Karlsruher Bahnhof wird umgebaut – über 3 Millionen Euro fließen

Mehrere Fahrgäste stehen am Bahnsteig und warten auf die Abfahrt des Zuges
Symbolbild © imago/Arnulf Hettrich

Die Entscheidung ist gefallen: Ein Karlsruher Bahnhof wird umgebaut. Die Deutsche Bahn möchte mehr als 3 Millionen Euro in diesen Standpunkt investieren. Der Ausbau kommt den Fahrgästen zugute.

An diesem Standort ändert sich etwas Grundlegendes. Ein Karlsruher Bahnhof wird umgebaut. Und dafür nimmt die Deutsche Bahn viel Geld in die Hand. Konkret geht es um Investitionen in Höhe von 3,3 Millionen Euro. Dafür wird das ganze Jahr über gebaut.

Karlsruher Bahnhof wird umgebaut

Wenn Fahrgäste und Karlsruher Bürger eine neue Baustelle sehen, kommt vielleicht nicht gleich Begeisterung auf. Und doch gibt es dieses Mal Grund zur Freude. Denn ein Karlsruher Bahnhof wird ausgebaut und rundum erneuert. Die Deutsche Bahn lässt sich dieses große Projekt einiges kosten. Noch in diesem Jahr soll das Millionenprojekt abgeschlossen sein. Konkret geht es um die folgenden Änderungen.

Die geplanten Umbaumaßnahmen in der Übersicht

Im Vordergrund steht der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs. Alle auszubauenden Außenbahnsteige werden auf eine Bahnsteighöhe von 55 Zentimetern angehoben. Die Fahrgäste können dann direkt in den Zug einsteigen, ohne eine Stufe überwinden zu müssen. Dies kommt insbesondere älteren und mobilitätseingeschränkten Personen zugute. Zusätzlich kommt ein taktiles Bodenleitsystem zum Einsatz. Es ermöglicht unter anderem sehbehinderten Menschen eine schnelle Orientierung auf ungewohntem Terrain. An den Treppenaufgängen werden zusätzliche Handläufe angebracht.

Lesen Sie auch
Über 15.000 Menschen da: Neuer Rekord in Karlsruhe aufgestellt

Sperrung des Bahnhofs bis Herbst 2024

Die Bahnsteige erhalten eine neue Möblierung und Beleuchtung. Auch die gesamte Unterführung erhält eine Modernisierung. Der Aufenthalt im Bahnhof soll künftig wieder angenehmer werden. Dazu sind umfangreiche Baumaßnahmen nötig. Betroffen davon ist der Bahnhof „Karlsruhe Mühlburg“, der ein neues Aussehen bekommt. Die Station ist wegen der umfangreichen Bauarbeiten täglich von 8:30 Uhr bis 16 Uhr nicht erreichbar.

Wer seinen Zug erreichen will, muss über die Fußgängerbrücke zur Haltestelle Lameyplatz gehen. Viele Fahrgäste nehmen diesen Umweg gern in Kauf. Schließlich erwartet sie bald ein moderner, barrierefreier Karlsruher Bahnhof, der nach dem Umbau auch ein angenehmer Aufenthaltsort sein wird.