KSC-Tickets: Verkauf hat begonnen – jetzt zuschlagen lohnt sich

Das Wildparkstadion vom KSC.
© ka-insider

Der Verkauf für die begehrten KSC-Tickets hat begonnen. Wer noch eine der begehrten Eintrittskarten ergattern möchte, sollte sich beeilen.

Ab sofort sind die begehrten KSC-Tickets im Verkauf erhältlich. Wer früh zuschlägt, um sich eine der Eintrittskarten zu sichern, wird gleich mehrfach belohnt. Ein Grund dafür ist der Preis.

KSC-Tickets: Die Vorteile liegen auf der Hand

Die Fans können es kaum erwarten ihre Mannschaft endlich wieder auf dem Rasen zu sehen. Und jetzt gibt es gute Nachrichten, denn der Verkauf für die KSC-Tickets hat begonnen. Genauer gesagt geht es um die KSC-Dauerkarte. Diese können sich ab morgen alle Fans kaufen. Und das lohnt sich gleich doppelt. Wer sich jetzt ein KSC-Ticket sichert, zahlt für die Heimspiele deutlich weniger als sonst. Außerdem gibt es weitere Vorteile, die mit dem frühen Verkauf einhergehen. Dazu gehören echte Top-Spiele.

Wer Besitzer einer Dauerkarte ist, hat bei allen Spielen seinen Wunschplatz auf der Tribüne sicher und muss sich nicht immer wieder hinten anstellen. Auch deshalb wird der Ansturm im Vorverkauf besonders groß sein. Das gilt auch für die neuen Stammplätze im neuen Wildparkstadion. Die Nachfrage ist gerade in letzter Zeit gestiegen, aber wer eine Dauerkarte hat, braucht sich keine Sorgen zu machen. Der Platz beim nächsten Spiel ist sicher.

Lesen Sie auch
"Stillgelegt": Diese beliebten Karlsruher Brunnen laufen trocken

KSC-Tickets: Vorverkauf gestartet – die Preise

Auch bei allen Auswärtsspielen haben Dauerkartenbesitzer Vorkaufsrecht. In der Regel bringt man sich damit in eine vorteilhafte Position und geht auf Nummer sicher. Das gilt auch für die Eröffnung des Wildparkstadions am 19. Juli. An diesem Tag spielt der KSC gegen den FC Liverpool. Wer sich bis zum 23. Juni eine Dauerkarte für den KSC sichert, hat auch in diesem Fall ein Vorkaufsrecht. Die Preise für die KSC-Tickets liegen bei 127 Euro für Sitzplätze auf der Osttribüne und bei 113 Euro auf der Nordtribüne. Die Stehplätze auf der Südtribüne kosten 62 Euro. Da sollte doch für jeden das Passende dabei sein.