Mit vielen Highlights: Neues Schwimmbad wird in Karlsruhe gebaut

Ein Spaßbad oder ein Freibad im Sommer mit vielen Besuchern, darunter Kinder und Erwachsene
Symbolbild © imago/Daniel Scharinger

Leider müssen einige alte Bäder für immer ihre Pforten schließen. Dafür möchte man in Karlsruhe ein neues Schwimmbad bauen. Die Pläne dafür sind sehr umfangreich und lassen auf eine vielversprechende Freizeitattraktion hoffen. Das neue Bad soll demnach gleich mehrere Funktionen erfüllen.

Anstelle von zwei alten Schwimmbädern soll in Karlsruhe ein neues Schwimmbad als Kombibad entstehen. Das Ganze hat auch etwas mit der Festhalle in Karlsruhe Durlach zu tun. Denn das Freibad soll gleich mehrere Funktionen erfüllen. Das Großprojekt hat in letzter Zeit für viel Diskussionsstoff gesorgt.

Neues Schwimmbad in Karlsruhe

In Durlach soll das bestehende Turmbergbad erweitert und zu einem neuen Karlsruher Schwimmbad ausgebaut werden. Zusätzlich soll eine Halle angebaut werden. In diesem Gebäude wird den Besuchern ein 25 Meter langes Schwimmbecken mit acht Bahnen zur Verfügung stehen. Außerdem wird die Halle über ein Lehrschwimmbecken und ein Therapiebecken verfügen. Eine zweite Ebene soll beispielsweise für eine ambulante Reha-Praxis zur Verfügung stehen. Dort können Therapien durchgeführt werden.

Die Gäste des neuen Karlsruher Bades sollen auch die Möglichkeit haben, eine Kältesauna zu besuchen. Hier wird es bis zu -120 °C kalt. Die gezielte Kälte kann gegen Entzündungen im Körper helfen. Weitere Saunen im Innen- und Außenbereich sind in Planung.

Lesen Sie auch
Karlsruhe wird nachziehen: Höhere Parkgebühren für SUV erwartet

Neue Schwimmbad und Festhalle für Karlsruhe Durlach in einem

Bestandteil des Neubaus soll auch die Festhalle für Durlach Karlsruhe werden. Zunächst wurde diskutiert, diese direkt auf das Dach zu setzen. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie stellte sich jedoch heraus, dass ein ebenerdiger Gebäudeteil deutlich besser wäre, wenn man zum Beispiel auch an die Anlieferung diverser Caterer denkt. Ein Gastronomiebetrieb für die Festhalle könnte dann auch den Gästen des Schwimmbades zur Verfügung stehen und gleich zwei Funktionen erfüllen.

80 Millionen für neues Schwimmbad in Karlsruhe

Die Festhalle verfügt dann voraussichtlich über 500 Sitzplätze, die alle über eine Küche versorgt werden. Geplant sind in einer solchen Festhalle zum Beispiel Abi-Bälle, aber auch Konzerte sowie weitere Sport- und Bewegungsangebote. Schätzungen zufolge soll das neue Schwimmbad bis zu 80 Millionen Euro kosten. Und die Finanzen sollen nicht einmal das größte Problem sein, denn ein Investor steht bereits parat. Als Bauherr würde die Stadt einspringen. Noch ist nicht alles zu 100 Prozent beschlossen, aber die Vorhaben stehen unter einem guten Stern und man will in weiteren Sitzungen darüber beraten.