Nach Beschwerden: Baggersee bei Karlsruhe führt Regeln ein

Baggersee mit Besuchern.
Symbolbild Foto: Christoph Schmidt/dpa

Nach zahlreichen Beschwerden hat ein Baggersee bei Karlsruhe diese Regeln eingeführt. Die Besucher sind sich dessen leider oft nicht bewusst.

Bei großer Hitze gibt es wohl nichts Schöneres als einen Sprung ins kühle Nass eines Baggersees. Da es in der Vergangenheit häufiger Beschwerden gab, hat ein Baggersee bei Karlsruhe bestimmte Regeln eingeführt. Leider halten sich viele Besucher nicht daran, weshalb die Stadt nun noch einmal mit Nachdruck auf die geltenden Regeln aufmerksam machen möchte.

Diese Regeln gelten an einem Baggersee bei Karlsruhe

Es handelt sich um den Baggersee Stutensee, der nun noch einmal verstärkt auf seine Regeln aufmerksam macht. Gerade an heißen Tagen kommen sehr viele Gäste an das Gewässer. Hier kann man sich wunderbar abkühlen und entspannen. Alle Besucher sollten dabei aber unbedingt die folgenden Regeln beachten. Zum einen ist es verboten, im Uferbereich Fahrzeuge abzustellen oder diese an diesem Ort zu reinigen oder zu waschen. Hierfür sind ausschließlich die ausgewiesenen Plätze zu nutzen. Auch Grillen und offenes Feuer sind am Baggersee verboten. Dazu gehört auch das Rauchen von Shishas.

Lesen Sie auch
Tierplage breitet sich in Karlsruhe weiter aus – "Gefahr für Bürger"

Das ist am Baggersee bei Karlsruhe verboten

Außerdem dürfen vom 1. Mai bis zum 30. September keine Tiere in die Badezonen des Baggersees mitgebracht werden. Im Bereich des Seeufers gilt zudem ein Leinenzwang für alle Hunde. Die Besucher sind verpflichtet, ihre Abfälle zu entsorgen. Das Betreten der Biotopzone und der Laichzone ist verboten. Auch der Aufenthalt in der Fischereizone ist nicht gestattet. Der Baggersee ist zum Erholen, Schwimmen und Planschen gedacht. Tauchen, Segeln, Bootfahren und Surfen sind nicht erlaubt. Ausgenommen sind Fischereifahrzeuge.

Massive Beschwerden gibt es immer wieder, weil immer mehr Badegäste nackt ins Wasser gehen oder ohne Kleidung am Strand herumtollen. Hier gilt es, aufeinander Rücksicht zu nehmen und einen gesunden Kompromiss zu finden. In der offiziellen Badezone ist das Nacktbaden daher verboten. Diese Regelungen sind nicht neu, die Verantwortlichen möchten zum Beginn der Badesaison nur noch einmal ausdrücklich darauf aufmerksam machen.