Neue verkaufsoffene Sonntage in Karlsruhe – auch bei IKEA

Gut besuchte Innenstadt
Symbolbild © istockphoto/Ilari Nackel

In Karlsruhe soll es weitere verkaufsoffene Sonntage geben. Sie sind Publikumsmagneten und sollen auch die Einzelhändler in der Innenstadt direkt unterstützen. Das ist die neueste Aktion, von der auch IKEA profitieren kann.

Karlsruhe bekommt neue verkaufsoffene Sonntage. Das hat der Gemeinderat mit knapper Mehrheit beschlossen. Eine Gruppe von Geschäften wird an einem bestimmten Tag öffnen. Weder die Innenstadt noch der Stadtteil Durlach sind allerdings von den neuen verkaufsoffenen Sonntagen betroffen.

Neue verkaufsoffene Sonntage in Karlsruhe

Der zusätzliche verkaufsoffene Sonntag in Karlsruhe dreht sich um den Messplatz. Denn dort findet vom 2. bis zum 12. Juni die Frühjahrsmess statt. Und schon am ersten Sonntag, den 4. Juni, haben die Geschäfte rund um den Messplatz damit auch die Gelegenheit zum Öffnen ihrer Türen. Dabei handelt es sich genau um die Geschäfte, die bei den anderen verkaufsoffenen Sonntagen normalerweise außen vor bleiben. Auf diese Weise möchte man auch an diese Unternehmer in der Nähe des Messegeländes denken. Außerdem wäre es für die Besucher der Frühjahrsmess naheliegend, nicht nur das Fest zu besuchen, sondern auch einen Abstecher in die umliegenden Läden zu machen.

Lesen Sie auch
Tausende Euro Strafe und Stadionverbot für Karlsruher SC Fans

Knappe Mehrheit für verkaufsoffenen Sonntag zur Frühjahrsmesse

Auch IKEA und das Möbelhaus XXXLutz dürfen demnach an diesem Sonntag öffnen. Außerdem dürfen die Geschäfte in der Gerwig- und Käppelestraße, das Durlach Center und das Bauhaus öffnen. Vor allem die Einzelhändler freuen sich über den Vorstoß, weil sie sich davon eine zusätzliche Belebung erhoffen. Am Ende gab es aber nur eine knappe Mehrheit von 23 zu 21 Stimmen für den neuen verkaufsoffenen Sonntag in Karlsruhe. Verkaufsoffene Sonntage werden in Baden-Württemberg anders gehandhabt. Sie sind immer auf bestimmte Anlässe wie Feste und Märkte beschränkt.

Dieser neue verkaufsoffene Sonntag ist damit zunächst ein Versuch. Nach der Durchführung will man beurteilen, wie erfolgreich die Testphase verlaufen ist. Ob der verkaufsoffene Sonntag in den kommenden Jahren wiederholt wird, steht noch nicht fest. Alle Besucher sind also gut damit beraten, die Geschäfte und die Frühjahrsmess fleißig zu besuchen.