Neues Highlight erwartet die Karlsruher am Hauptbahnhof

Aussenansicht vom Karlsruher Hauptbahnhof
Foto: Thomas Riedel

Ein neues Highlight erwartet die Karlsruher am Hauptbahnhof. Direkt am Südeingang wird schon bald ein ausgeklügeltes System für Aufsehen sorgen.

Am Südeingang des Karlsruher Hauptbahnhofs entsteht ein neues Highlight. Mitten in der prallen Sonne haben die Bauarbeiten begonnen. Hier wagt man ein spannendes Experiment, das gerade im Sommer absolut notwendig ist.

Ein neues Highlight erwartet die Karlsruher am Hauptbahnhof

Mitten im urbanen Stadtbild der Fächerstadt entsteht etwas Wunderbares. Dafür haben sich unter anderem Amtsleiter Martin Kissel und zahlreiche Experten vom Karlsruher Tiefbauamt eingesetzt. Gerade im Sommer leiden viele Menschen unter der brütenden Hitze und wissen oft nicht, wie sie dieser in der Stadt und insbesondere am Hauptbahnhof entfliehen sollen. Genau dieses Problem soll durch das neue Highlight gelöst werden, das die Karlsruher schon bald am Hauptbahnhof willkommen heißt.

Insgesamt 25 Bäume finden hier einen neuen Platz. Sie sollen dem stark frequentierten Platz den nötigen Schatten spenden. Außerdem wird so die Stadtlandschaft ein wenig aufgebrochen und neues Grün kommt in die Stadt. Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Veränderung am Karlsruher Hauptbahnhof, die man auf den ersten Blick gar nicht sieht. Es handelt sich um die Anlage unter dem Pflaster. Die ehemalige Güterumschlaghalle musste weichen. So entstand Platz für die neuen Bäume, die dieser Ort so dringend braucht.

Lesen Sie auch
Vollsperrung: Diese Straßenbahnen in Karlsruhe fahren nicht mehr

Durchdachtes System unter der Erde

Zum Einsatz kommen bei der neuen Bepflanzung ausgeklügelte Sicherheits- und Tropfsysteme. Außerdem werden Belüftungsrohre eingesetzt, um die Wurzelballen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Zusätzlich sind Sensoren im Einsatz, die ständig die Bodenfeuchte messen und so für optimale Bedingungen sorgen. Die Passanten merken von alldem nichts. Für sie bleibt nur ein wenig Entspannung und Schatten vor dem Karlsruher Hauptbahnhof.

Da wünscht sich doch jeder Stadtbaum, genau an diesem Platz zu stehen. Auf den zweiten Blick fällt außerdem auf, dass die Fugen des Pflasters im Bereich des Hauptbahnhofs unterschiedlich groß sind. Auch das hat seinen Grund und nichts mit Baupfusch zu tun. Denn wenn es regnet, werden so zuerst die Bäume mit Wasser versorgt und nicht unnötigerweise die Kanäle der Stadt.