Noch im Januar: Erster Ort bei Karlsruhe startet Faschingsumzug

Ein traditioneller Karnevalsumzug durch Karlsruhe mit dabei sind die Karnevalisten und jede Menge Zuschauer
Symbolbild © imago/Arnulf Hettrich

In wenigen Wochen geht es endlich los. Ein Ort bei Karlsruhe startet mit dem ersten Faschingsumzug. Es werden wieder viele Zuschauer dabei sein. Das Besondere sind die Verkleidungen, die an diesem Tag zu sehen sind, und das närrische Gericht auf dem Rathausplatz. 

In einem Ort bei Karlsruhe startet der erste Faschingsumzug der Region und dazu warten die Karnevalisten mit etwas ganz Besonderem auf. Diese Faschingstradition gibt es schon seit vielen Jahren. Sie ist aus dem Landkreis Karlsruhe nicht mehr wegzudenken. Deshalb sollten sich alle Faschingsfans diesen Termin schon einmal vormerken.

Ort bei Karlsruhe startet Faschingsumzug

Ein Ort bei Karlsruhe startet den ersten Faschingsumzug des Jahres. Die Rede ist von Karlsruhe-Grötzingen. Hier startet der Umzug am 28. Januar und stellt einen klassischen Narrensprung dar. Erwartet werden 59 Gruppen mit fast 1.800 Karnevalisten. Los geht es am Sonntag um 14:11 Uhr. Dann ziehen zahlreiche Fußgruppen durch die Stadt, begleitet von traditionellen Guggenmusiken.

Bereits um 11:11 Uhr geht es mit dem Sturm auf das Rathaus los. Anschließend findet die Verhandlung vor dem Grötzinger Narrengericht auf dem Rathausplatz statt. Um 12:11 Uhr ergreift der Kläger das Wort. Viele sind gespannt, wer in diesem Jahr vor das Narrengericht treten muss. Letztes Jahr war es die Ortsvorsteherin. Nachdem das Gericht getagt hat, stellen sich die einzelnen Gruppen in den Straßen auf, um den Faschingsumzug zu starten.

Lesen Sie auch
Spitzt sich zu: Mehr Geschäfte schließen in Karlsruher Innenstadt

Holzmasken, Guggenmusik und jede Menge Spaß

Vor Ort wird von den Gästen und Interessierten kein Eintritt verlangt. Allerdings werden kleine Buttons für zwei Euro verkauft, die als Zeichen der Solidarität mit den Vereinen und Gruppen gelten. Typisch für den Grötzinger Narrensprung sind die traditionellen Kostüme und Holzmasken, die an diesem Tag in den Straßen zu bewundern sind. Auch in diesem Jahr ist wieder mit einem großen Besucherandrang zu rechnen. Schließlich können es viele nicht erwarten, endlich wieder Karneval zu feiern. Da können wir nur „Helau“ oder „Ho Narro“ rufen.