Schnappt zu: Exotisches Tier breitet sich erstmals an Karlsruher Seen aus

Ferienhäuser, Pensionen und Hotels in traditioneller Umgebung. Davor liegt ein idyllischer großer See oder Badesee mit mehreren Booten. Der Ort bzw. das Dorf liegt mitten in der Natur.
Symbolbild © istockphoto/prill

In Karlsruhe breitet sich offensichtlich ein exotisches Tier aus. Eigentlich gehört es nicht in die Region, denn seine Heimat ist eine ganz andere. Umso größer ist das Erstaunen, wenn man es ausgerechnet hier sieht.

Eigentlich kann man gar nicht glauben, dass sich diese exotischen Tiere ausgerechnet im Karlsruher Seen ausbreiten. Mittlerweile gibt es aber schon Fotos und Videos von den Sichtungen. Die Taucher sind über solche Entdeckungen mehr als erstaunt. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Exotisches Tier an Karlsruher Seen gesichtet

Wenn man in einem der Karlsruher Seen taucht, rechnet man sicher nicht damit, ausgerechnet einem Reptil unter Wasser zu begegnen. Doch im Heidesee ist genau das passiert. Dort haben Taucher ganz außergewöhnliche Aufnahmen gemacht. Sie sichteten eine Schildkröte in freier Wildbahn. Das Video haben sie dann sozusagen als Beweis auf YouTube gestellt. Allerdings sind die Aufnahmen sehr unscharf und es gibt bis heute keinen konkreten Nachweis, dass es sich tatsächlich um Schildkröten handelt, die in einem der Karlsruher Seen unterwegs sind. So stellt man sich die Frage, ob es sich wirklich um ein exotisches Tier handelt, dass hierzulande in den Karlsruher Seen lebt.

Lesen Sie auch
Umstellung für Kunden: Sparkasse Karlsruhe plant neues Mega-Projekt

Entlaufene Tiere in freier Wildbahn

Je nach Art ist es durchaus möglich, dass zum Beispiel Wasserschildkröten auch bei uns überleben können. Sie kommen in Nordamerika und China in größeren Gewässern vor. Es wäre also von Vorteil, zu wissen, um welche Schildkrötenart es sich handelt. Dann kann man auch realistisch einschätzen, ob das Tier in unseren Breiten eine Überlebenschance hätte. In den meisten Fällen ist es nicht so, dass es sich um entlaufene Schildkröten handelt.

Viele Halter informieren sich vor der Anschaffung nicht ausreichend über die Reptilien. Die Gehege und Terrarien sind zu klein und der Erfahrungsschatz zu gering. Die Folge ist, dass mit den Tieren gespielt wird. Einige werden oft in die Freiheit entlassen oder ausgesetzt. Dann kann es natürlich zu solchen Sichtungen kommen. Gänzlich aufklären lässt sich die Herkunft der Schildkröten an dieser Stelle jedoch nicht.