Skurril: Christopher Street Day kommt wieder nach Karlsruhe

Ein Mann in einem bunten Glitzerkostüm mit Netzoberteil lacht in die Kamera. Er trägt ein auffälliges Make-up und befindet sich auf dem Christopher Street Day. Diesen Tag feiert er offensichtlich.
Symbolbild © istockphoto/Meinzahn

Der Christopher Street Day kommt wieder nach Karlsruhe und mit ihm eine Großveranstaltung, zu der Tausende erwartet werden. Es geht um die aktuellen Gefahren, aber auch um einen großen Meilenstein, den man erreicht hat.

In diesem Jahr steht der Christopher Street Day unter einem ganz besonderen Motto und feiert sein 40-jähriges Jubiläum. Denn der erste Christopher Street Day fand bereits 1984 statt. Dazu gibt es eine aktuelle Stellungnahme und Pressemitteilung der Organisatoren und des Teams des Christopher Street Day in Karlsruhe.

Das Motto des diesjährigen Christopher Street Day in Karlsruhe

Über das Motto wurde traditionsgemäß auf Instagram abgestimmt. Mehr als 600 Personen haben daran teilgenommen. In diesem Jahr geht es weiterhin um den Kampf gegen Diskriminierung. „Wir sind dabei – Immer queer! Gemeinsam stark seit 40 Jahren“. Das Motto steht damit für den unermüdlichen Kampf einer großen queeren Community, die zwar selbstbewusster geworden ist, aber immer noch für ihre Rechte kämpfen muss.

Schließlich galt 1984 noch der Paragraf 175. Das Gesetz verbot jegliche sexuelle Handlung zwischen Männern. Auch deshalb hielt sich ein Großteil der Community bedeckt und ging nicht an die Öffentlichkeit. Eine weitere Zäsur war die Verbreitung des HI-Virus um 1980. Zu all diesen Zeiten war von Gleichberechtigung oder Ähnlichem nicht die Rede. Die Gesellschaft, in der die Menschen zusammen leben, ist heute toleranter geworden. Dafür steigen andere Gefahren an.

Lesen Sie auch
Großer Mangel: Neue Wohnungen sollen in Karlsruhe entstehen

Zweistündiger Demonstrationszug durch die Stadt

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Rechte der queeren Menschen wieder in Gefahr. So steht es in der Pressemitteilung. Die registrierten Gewaltdelikte gegen queere Menschen haben wohl ein Rekordniveau erreicht. Darauf möchte man in diesem Zusammenhang aufmerksam machen.

Auch in diesem Jahr soll am 1. Juni mit einer Demonstration im Rahmen des Christopher Street Day in Karlsruhe vielfältig und friedlich gefeiert werden. Im Anschluss ist eine politische Kundgebung auf dem Karlsruher Marktplatz geplant. Außerdem gibt es ein großes Familienfest mit Kinderaktionen, Infoständen, Essen und Getränken und einer großen Bühne mit buntem Programm.