Wohnen wird in Karlsruhe teurer – „auch wegen Hitzebelastung“

Teure Wohnungen
Symbolbild

Es gibt schlechte Nachrichten für alle Mieter, denn das Wohnen in Karlsruhe soll in Zukunft noch teurer werden. Ausgerechnet die zunehmende Hitzebelastung hat etwas mit steigenden Mieten zu tun.

Die Mieten scheinen auch in Zukunft weiter zu steigen. Vor allem die zentrumsnahen Stadtteile sind von teilweise horrenden Mieten betroffen. Hier zahlen Mieter deutlich mehr als am Stadtrand. Im aktuellen Mietspiegel für das Jahr 2025 werden Häuser und Wohnungen in Kategorien eingeteilt. Hinzu kommt das Mikroklima, das einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Miethöhe hat.

Wohnen wird in Karlsruhe teurer

So ist die Stadt der Auffassung, dass beispielsweise die enorme Hitzebelastung im Rahmen des Mikroklimas bei der Preisfindung berücksichtigt werden muss. Auch die Qualität der Lage, das Wohnumfeld, die Lärmbelästigung sind für die zukünftige Mietpreisgestaltung relevant. Dass die Temperaturen im Laufe des Jahres immer weiter steigen, dürfte inzwischen fast jedem aufgefallen sein. Deshalb sollte zum Beispiel auch die Wärmedämmung der Häuser ein entscheidender Faktor für die Miete sein. Schließlich gibt es auch Höchsttemperaturen in Innenräumen, die vom Mieter reguliert werden müssen.

Einige Stadtteile in Karlsruhe besonders stark betroffen

In der Innenstadt, zum Beispiel in den Straßenzügen zwischen Ettlinger Straße und Rüppurrer Straße, fordert die Bürgergesellschaft vor allem Regelungen im Hinblick auf zukünftige Bebauungspläne. Schon jetzt zahlen die Mieter in diesem Teil der Stadt deutlich mehr. Allein in den letzten Jahren sind die Mieten um 15 Prozent gestiegen. Es ist auch noch nicht zu erkennen, dass sich dies einpendelt oder die Mieten sogar wieder sinken. So müssen viele Bürger darauf vorbereitet werden, dass die Mieten in Karlsruhe noch teurer werden.

Das können sich nur noch die wenigsten leisten. Die Immobilienexperten verweisen vor allem auf die steigenden Nebenkosten, die sich natürlich auch deutlich auf die Mieten auswirken. Doch Karlsruhe muss die Mieten in den Griff bekommen, sonst wandern immer mehr Menschen ab und kommen nur noch zum Arbeiten in die Stadt.