Das Deutschland-Ticket kommt: Viele werden dabei leer ausgehen

Viele Menschen am Bahnhof.
Günstige Tickets locken die Menschen an.

Endlich ist es so weit: Das Deutschland-Ticket kommt! Weniger schön jedoch ist die Nachricht, dass viele Menschen davon nichts haben werden und leer ausgehen. Das sind die Hintergründe.

Seit dem mehr als erfolgreichem 9-Euro-Ticket wurde seit Monaten hitzig diskutiert, wie ein würdiger Nachfolger aussehen könnte. Nun wurde er scheinbar endlich gefunden: das Deutschland-Ticket. Doch nicht überall sorgt die geplante Entlastung im Hinblick auf den Fernverkehr für Jubel. Es scheint nämlich so, dass viele Leute leer ausgehen werden.

Günstig durch Deutschland

Nach monatelangen Diskussionen steht jetzt endlich fest: Das Deutschland-Ticket kommt! Ab dem 1. Mai 2023 können Menschen für 49 Euro durch ganz Deutschland fahren. Bundesverkehrsminister Volker Wissing zeigte sich in den Medien begeistert und nannte das Ticket ein echtes Multitalent, welches den Nah- und Fernverkehr klimafreundlicher gestaltet und attraktiver macht. Das sehen einige Verbände jedoch ganz anders.

Deutschland-Ticket in der Kritik

Neben dem viel zu hohen Preis von 49 Euro, sehen insbesondere Behindertenverbände das Problem in der Beschaffung des Tickets. Denn dieses ist nur digital erhältlich. Das bedeutet, dass zum Beispiel Rentner mit nur wenig Wissen über Smartphones und Computer wahrscheinlich keinen Zugang zu dem Ticket haben werden. Aus diesem Grund – so der Behindertenverband – müsse das Ticket auch an Automaten oder Schaltern zu kaufen sein.

Lesen Sie auch
Deutscher Autobauer verlagert wohl E-Auto-Produktion ins Ausland

Doch Bundesverkehrsminister Wissing erteilt dem Deutschland-Ticket in Papierform eine klare Absage. In den Medien erklärt er dazu, dass ein ausgedrucktes Papierticket nicht der Zukunft entspreche. Neben der entsprechenden App gebe es zudem auch eine Chipkarte als Nachweis des Tickets. Ein Handy sei also nicht zwingend notwendig.

Wann kommt das vergünstigte Deutschland-Ticket

Ein vergünstigtes Deutschland-Ticket ist derzeit noch nicht in Planung. Allerdings wird in einigen Bundesländern bereits über ein sogenanntes Sozialticket diskutiert, das unter anderem zu Vergünstigungen für Senioren führen könnte. Gerade letztere müssen mit den ständig steigenden Preisen immer wieder darum kämpfen, damit sie mit ihrer monatlichen Rente auskommen.