Deutlich teurer: Erste deutsche Städte heben Parkgebühren an

Ein Parkautomat an einer Straße
Symbolbild © istockphoto/Elco van Berkel

Das sind keine guten Nachrichten für Autofahrer. Denn in Zukunft soll das Parken noch teurer werden. Tatsächlich heben erste deutsche Städte die Parkgebühren bereits deutlich an.

In zahlreichen Regionen müssen die Autofahrer für das Parken ihres Autos tief in die Tasche greifen. Doch das Ende scheint noch nicht erreicht, denn erste deutsche Städte erhöhen nun erneut die Parkgebühren.

Besonders teuer: Hier liegen die Parkgebühren auf Spitzenniveau

Vielen Autofahrern dürfte es bereits aufgefallen sein, dass die Gebühren für das Parken immer weiter steigen. Doch jetzt ist klar: Erste deutsche Städte erhöhen die Parkgebühren erneut. Dies zeigt eine aktuelle Analyse, die zahlreiche Großstädte genauer unter die Lupe genommen hat. Eine Datenerhebung von „freem“ zeigt eine Auflistung mit genauen Details.

In den Großstädten wie München oder Frankfurt gibt es massive Unterschiede, was die Parkgebühren betrifft. In kleineren Städten parken die Autofahrer offenbar günstiger, während in Großstädten einige Regionen klare Spitzenreiter darstellen. Dies soll auch einen Grund haben, denn durch erhöhte Gebühren wollen die Städte offenbar Autos fernhalten.

Weniger Parkplätze – erhöhte Gebühren

Lesen Sie auch
Neues E-Auto scheitert: Nicht mal 50 Kilometer Reichweite geschafft

Erste deutsche Städte würden deutlich erhöhte Parkgebühren einführen, weil sie so handeln müssten, heißt es. Das Platzangebot an Parkplätzen, beispielsweise in Innenstädten, sei in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig würden aber immer mehr Fahrzeuge auf die Straßen kommen. Um die Flut an Autos zu verdrängen, helfe nur, die Gebühren für die ohnehin raren Parkplätze drastisch zu erhöhen.

Städte wie München, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart sind dabei klare Spitzenreiter und führen laut „freem“ das Feld der höchsten Parkgebühren in deutschen Großstädten an. In Hamburg können bis zu sechs Euro je Stunde fällig werden. In München verlangt die Stadt bis zu fünf Euro die Stunde fürs Parken.

Mit 4,60 Euro die Stunde liegt Stuttgart auf Platz drei der teuersten Park-Städte. Knapp dahinter rangiert Düsseldorf, wo 4,50 Euro die Stunde fürs Parken fällig werden können. Übrigens: Auch in Berlin ist das Parken teuer. Dort können, ebenso wie in Frankfurt am Main und Köln, bis zu vier Euro die Stunde als Parkgebühr fällig werden.