Fast verdoppelt: Elektroautos verdrängen jetzt den Verbrenner

Ein Tesla auf einem Parkplatz für Elektroautos in Italien.
Symbolbild © istockphoto/Federico Fermeglia

Elektroautos verdrängen aktuell den Verbrenner, denn ihre Beliebtheit hält an und ihre Verkaufszahlen steigen. Immer mehr Autokäufer entscheiden sich der Umwelt zuliebe für elektrische Autos.

Es gibt einen klaren Wandel in der europäischen Autowelt: Elektroautos verdrängen aktuell den Verbrenner. Sie werden immer beliebter, während Dieselautos, die früher sehr gefragt waren, an Popularität verlieren. Diese revolutionäre Veränderung wird die Zukunft des Straßenverkehrs neu bestimmen.

Verkauf von Elektroautos stieg in einem Jahr um 36,3 Prozent an

Die neusten Informationen, enthüllt vom Verband der europäischen Autohersteller (ACEA), zeigen eine bemerkenswerte Zunahme in der Elektromobilität. Dieser Anstieg ergibt sich aus einem komplexen Zusammenspiel zwischen Umweltbewusstsein, technologischem Fortschritt und politischer Weitsicht. Schon im Juni wurde zum ersten Mal deutlich, dass die Neuanmeldungen von Elektroautos die von Diesel-Pkw übertroffen haben. Im Oktober dieses Jahres allein erhöhte sich der Verkauf von elektrischen Fahrzeugen im Vergleich zum Vorjahr um enorme 36,3 Prozent. Dieser bedeutende Schritt spiegelt sich in den Zahlen von 121.808 neu registrierten Elektroautos in der EU wider. Die EU hat klare Visionen für eine umweltfreundlichere Zukunft: Ab 2035 sollen keine neuen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren mehr zugelassen werden, es sei denn, sie verwenden umweltfreundliche E-Kraftstoffe.

Lesen Sie auch
Wende: Verbrenner-Traditionsmarke bringt erstes E-Auto heraus

1,2 Millionen Elektroautos wurden dieses Jahr zugelassen

Diese drastische Maßnahme zur Bekämpfung des Klimawandels zeigt bereits heute Auswirkungen auf das Kaufverhalten von Autokäufern. Die Zahlen verdeutlichen, wie stark die Elektromobilität gewachsen ist: Seit Beginn des Jahres wurden 1,2 Millionen Elektroautos neu zugelassen, was einem beeindruckenden Anstieg von 53,1 Prozent entspricht. Dadurch haben die elektrischen Fahrzeuge den Diesel auf den vierten Platz verdrängt. Der Dieselanteil ist von einst 50 Prozent im Jahr 2015 auf bescheidene 13,9 Prozent in diesem Jahr gefallen. Die Zukunft des Diesels sieht düster aus, vor allem da sogar große Hersteller wie Volvo die Produktion einstellen werden. Hybridautos erleben ebenfalls einen Aufschwung, auch wenn ihr Absatz im Oktober leicht zurückging. Im Gegensatz dazu verlieren Benzinautos zunehmend an Beliebtheit. Elektroautos und Hybride sind dabei, sich einen festen Platz an der Spitze des Automobilmarktes zu sichern.