Kältewelle: Autofahrer müssen handeln – „Sonst geht es kaputt“

Eine Frau entfernt eine gefrorene Abdeckung von der Windschutzscheibe.
Symbolbild © imago/Wolfgang Maria Weber

Besonders bei dieser extremen Kältewelle ist es wichtig, dass Autofahrer schnell handeln. Dieser Hinweis des ADAC verhindert mühsames Eiskratzen am Morgen oder Schäden am Fahrzeug.

Bei der aktuellen Kältewelle müssen Autofahrer schnell handeln, um ihre Fahrzeuge vor den schädlichen Auswirkungen des Frostes zu schützen. Jeder, der keine Garage besitzt, ist mit dem mühsamen Ritual des morgendlichen Eiskratzens vertraut, das kostbare Zeit in Anspruch nimmt. Doch es gibt einen cleveren Ansatz, um sich diese Zeit zurückzuholen und gleichzeitig das geschätzte Auto vor den frostigen Umständen des Winters zu bewahren: die Verwendung einer Frontscheibenabdeckung.

So bringt ihr die Frontscheibenabdeckung richtig an 

Das Schlüsselprinzip besteht darin, die Schutzabdeckung ordnungsgemäß anzubringen. Der ADAC gibt hierzu einen entscheidenden Hinweis: Der optimale Zeitpunkt dafür ist der Abend, wenn das Fahrzeug nicht mehr in Gebrauch ist und längere Zeit steht. Doch wie positioniert ihr die Frostschutzfolie richtig? Autobesitzer sollten die Abdeckung für die Windschutzscheibe mit der silbernen Seite nach oben ausrichten. Ein cleverer Trick besteht darin, die Beifahrertür zu öffnen und einen der seitlichen Flügel der Folie in der Tür zu fixieren. Dieser Schritt wird an der Fahrertür wiederholt. Das Ergebnis: Kein mühsames Eiskratzen am Morgen mehr, sondern ein fahrbereites Auto, das vor den Wetterbedingungen geschützt ist. Damit wird nicht nur der morgendliche Stress des Eiskratzens vermieden, sondern auch die Lebensdauer des Fahrzeugs durch den Schutz vor widrigen Witterungseinflüssen verlängert.

Schäden am Fahrzeug wegen fehlender Frontscheibenabdeckung 

Für all jene, die keine Frontscheibenabdeckung zur Hand haben, hat der ADAC einen praktischen Tipp: Ein stabiler Pappkarton erfüllt denselben Zweck. Vermeidet jedoch die Verwendung von Zeitungen, da sie bei Minusgraden an der Windschutzscheibe festfrieren können. Achtung an alle Autofahrer: Handelt jetzt, um euer Fahrzeug vor den frostigen Klauen des Winters zu schützen. Andernfalls könnte es Schaden nehmen. Sorgt dafür, dass ihr eine passende Frontscheibenabdeckung habt, und startet ohne Stress in den kalten Morgen.