Langjähriger Tesla-Liebhaber steigt auf deutsches Elektroauto um

Ein Elektroauto von BMW.
© Screenshot Reddit/u/dmode123

Bei einem langjährigen Tesla-Liebhaber ist dieses Verhalten schon verwunderlich. Aber dieser Fahrer steigt jetzt auf ein deutsches Elektroauto um und ist begeistert.

Er sei verliebt, erzählt der langjährige Tesla-Liebhaber. Dabei spricht er nicht von seiner Frau oder dem neuesten Tesla Model S. Denn dieses machte zuletzt auch nicht gerade die besten Schlagzeilen. Nein, die Rede ist von einem ganz anderen Auto. Denn der ehemalige Tesla-Fan hat jetzt eine neue Liebe.

Deutsches Elektroauto überholt Musk-Unternehmen

Tesla ist eigentlich das Nonplusultra, wenn es um E-Autos geht. Dieser Fahrer sieht das aber (inzwischen) ganz anders. Viele Jahre lang war er der Marke um Elon Musk treu und hat auf sie geschworen. Das ist jetzt Vergangenheit. Denn seit er diesen Wagen fährt, ist er mit Tesla durch.

Seine neue Liebe spiele den Worten des langjährigen Tesla-Liebhabers zufolge in einer ganz anderen Liga. Er wollte es zunächst auch nicht glauben, aber seit er das deutsche Elektroauto fährt, vermisst er seinen alten Tesla nicht eine Sekunde. Schuld daran hat ein Super-Flitzer von BMW.

Langjähriger Tesla-Liebhaber ist begeistert

Der besagte Mann fuhr zuvor das Tesla Model 3. Damit war er immer recht zufrieden gewesen. Doch sein neuer BMW i4 M50 änderte seine Meinung gründlich. Unvergleichbar nennt er seine Neuanschaffung im Hinblick auf den alten Tesla. Das Luxusauto aus München kostet zwar ein paar Tausend Euro mehr, doch der Kunde findet, dass sich das völlig lohnt. Denn der BMW biete ihm mehr Luxus und das Infotainment stelle das des Teslas in den Schatten.

Lesen Sie auch
"Wieder auf Verbrenner": Autobauer streicht Elektroauto-Produktion

Früher gab es für den (inzwischen ehemaligen) langjährigen Tesla-Liebhaber nur ein wahres Auto, nämlich das aus dem Hause Musk. Er muss seine alte Meinung nun jedoch revidieren. Er besitze zwar sogar noch einen Volvo-SUV – seit er den BMW i4 M50 fährt, bleibe dieser aber in der Garage.

Geringer Preis-, großer Leistungsunterschied

Der BMW kostet zwar stolze 58.300 Euro, wohingegen das Tesla Model 3 mit 52.000 Euro ein wenig günstiger dasteht. Außerdem kommt der Tesla mit einer Reichweite von 614 Kilometern (BMW: 590 Kilometer) im Vergleich ein wenig weiter. Es könnte aber durchaus die Leistung sein, die den Ex-Tesla-Fan missioniert hat. Denn da, wo sich der Tesla mit 358 PS geschlagen geben muss, überholt ihn der BMW i4 M50 mit ganzen 544 PS. Wir zumindest wünschen gute Fahrt.