Mega-Reichweite: Deutscher Autozulieferer erfindet Super-Motor

Ein halbfertiges Auto in einer Fabrik.
Symbolbild © istockphoto/pierrephoto

Wir feiern sensationelle Nachrichten aus der Welt der E-Mobilität. Ein deutscher Autozulieferer baut jetzt diesen Motor mit Mega-Reichweite.

Die Energie- und Mobilitätswende geht global so rapide voran, dass es eine gewisse Zeit lang danach aussah, dass Deutschland auf der Strecke bleibt. Kann das ehemalige Spitzenindustrieland und der Export-Weltmeister Deutschland jemals wieder zurück an die Weltspitze gelangen? Mit diesem Super-Motor könnte es gelingen. Denn ein deutscher Autozulieferer erfindet gerade die E-Mobilität neu und prescht voran: Diese neue Technologie verspricht eine revolutionäre Mega-Reichweite.

Der neue deutsche Super-Motor

In Sachen Reichweite für E-Autos liegt derzeit potenziell dieser japanische Autohersteller weltweit vorn. „Potenziell“ deshalb, weil das kleine Wunder erst in ein beziehungsweise zwei Jahren auf dem Markt erhältlich sein wird. Und wenn es nicht gerade die Japaner sind, ist natürlich nach wie vor Tesla das Non plus ultra im Elektrowagen-Business. Aber kann es Deutschland gelingen, dabei ganz oben mitmischen? Mit diesem Autozulieferer und seinem neuen Super-Motor scheint das zumindest möglich.

Der Autozulieferer, der Deutschland wieder auf dem Weltmarkt ganz nach oben katapultieren könnte, ist Mahle. Schon 1920 hat sich die global präsente Firma mit Hauptsitz in Stuttgart gegründet. Sie ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Motorkomponenten wie Kolben, Ventilen, Kühlsystemen und Filtern. Mahle beliefert zahlreiche Fahrzeughersteller, beschäftigt 70.000 Mitarbeiter und hat Standorte in über 30 Ländern. Anders gesagt: ein echter Global Player.

Lesen Sie auch
Großer E-Auto-Bauer muss Insolvenz anmelden – "Sind am Ende"

Global Player feiert Triumph

Und dieses Super-Unternehmen eröffnet der deutschen (E-)Industrie ganz neue Chancen. Der Motor, den es jetzt erfand, besticht in puncto Wirkungsgrad, was China gehörig ärgern könnte. Üblicherweise verspricht ein E-Motor nämlich gerade einmal 90 Prozent. Der neue Super-Motor aus Stuttgart triumphiert mit 95 Prozent – das ist im kommerziellen Bereich weltweit ein- und erstmalig. So viel erreicht man bisher nur bei Formel-E-Rennsportwagen.

Die Bedeutung des höheren Wirkungsgrades ist immens. Sie beinhaltet, dass die E-Autos, welche mit einem Mahle-Motor bestückt werden, erstens einen weitaus geringeren Energieverbrauch haben, und zweitens, – und das ist das wahrscheinlich wichtigste Thema zurzeit, wenn es um E-Mobilität geht – ihre Reichweite beachtlich erhöht ist.

Unzählige Vorteile

Ohne Magnete auskommend, erzeugt der innovative Motor von Mahle seine Spannung rein elektrisch. Das hat neben der Effizienz noch den grandiosen Vorteil, dass er sich im Notfall leichter reparieren ließe. Ob Kleinwagen oder Großfahrzeug – der neue Motor funktioniert überall. Dass dieses deutsche Ingenieurskunstwerk insgesamt auch noch weniger Kosten verursachen wird, klingt wie ein Traum, der nun aber Wirklichkeit wird.