Millionen betroffen: Neue Pflicht kommt bei der Deutschen Bahn

Ein Hauptbahnhof mit vielen Fahrgästen. Millionen werden vom Bahnstreik betroffen sein.
Symbolbild © istockphoto/Alexander Farnsworth

Im kommenden Jahr hören die Probleme bei der Deutschen Bahn nicht auf. In diesem Zusammenhang kommt eine neue Pflicht auf Millionen Fahrgäste zu. Das verkündete der Konzern zuletzt am 19. Dezember.

Bei der Deutschen Bahn gibt es ab Januar 2024 eine neue Regel. Für viele war es bisher ein Pflichtprogramm, nicht nur das Ticket zu buchen, sondern gleich noch einen Sitzplatz zu reservieren. Nicht immer hat das reibungslos geklappt. Im nächsten Jahr wird diese Buchung sogar noch einmal verschärft.

Neue Pflicht kommt bei der Deutschen Bahn

Die neue Pflicht bei der Deutschen Bahn betrifft die Reservierungen der Plätze. Auf internationalen Strecken ist die feste Buchung der Sitzplätze nämlich verbindlich. Im Vorfeld müssen die Fahrgäste in diesen Fällen ihren Sitzplatz reservieren. Dabei sieht man direkt bei der Navigator App der Deutschen Bahn, ob auf der jeweiligen Linie im Zug eine Reservierungspflicht besteht.

Wer zum Beispiel im kommenden Jahr mit dem Zug ins Ausland reisen möchte, muss in den meisten Fällen einen festen Sitzplatz reservieren. Schon jetzt ist die Buchung der festen Sitzplätze verbindlich, wenn es mit dem TGV nach Paris geht oder mit anderen Zügen des Konzerns der Deutschen Bahn in die Niederlande oder nach Italien. Nach und nach will die Deutsche Bahn dann diese Reservierungspflicht für alle europäischen Linien durchsetzen.

Lesen Sie auch
In Nachbarland fallen Spritpreise - Deutsche Tanktouristen stürmen

Neue Pflicht für die Europameisterschaft in Deutschland

Und dann gibt es noch einen besonderen Grund, warum die neue Pflicht bei der Deutschen Bahn ausgerechnet im kommenden Jahr in Kraft tritt. Im Jahr 2024 steht nämlich die Europameisterschaft im Fußball an. Diese wird in zehn deutschen Städten im gesamten Bundesgebiet ausgetragen. Mit der festen Buchung der einzelnen Sitzplätze möchte man einem möglichen Chaos beim Reisen mit der Bahn in diesem Zeitraum entgegenwirken. Man sollte also vor der Buchung einen genauen Blick auf das Kleingedruckte werfen. Die neue Pflicht soll in diesem Zusammenhang auch die Koordination der Buchungen vereinfachen.