Millionen Führerscheine laufen bald ab – „Frist nur noch paar Tage“

Ein Mann fährt mit einer Mütze im Auto. Draußen liegt Schnee.
Symbolbild © istockphoto/aywan88

Millionen Führerscheine laufen demnächst ab, deswegen müssen viele deutsche Bürger ihren alten Führerschein gegen einen neuen tauschen. Wer sich nicht darum kümmert, muss mit einer Strafe rechnen.

Die Zeit drängt für zahlreiche Autofahrer in Nordrhein-Westfalen, denn Millionen Führerscheine laufen bald ab. Viele Führerscheine müssen wegen einer umfassenden Sicherheitsmaßnahme erneuert werden, um ihre Authentizität zu gewährleisten. Anfang 2024 naht eine entscheidende Frist in NRW, die Autofahrer unbedingt im Blick haben sollten.

43 Millionen Führerscheine in Deutschland werden erneuert

Ein landesweiter Austausch von etwa 43 Millionen Führerscheinen ist im Gange und wird voraussichtlich bis 2033 vollständig abgeschlossen sein. Die nahende Frist am 19. Januar betrifft speziell Personen, die vor 1970 geboren wurden und ihren Führerschein vor dem 19. Januar 2013 erhalten haben. Verstreicht diese Frist, kann das nicht nur zu einer Geldbuße von 10 Euro führen, sondern auch im Ausland Probleme bereiten, wenn der alte Führerschein verwendet wird.

Allerdings gibt es in einigen Teilen von NRW eine Sonderregelung wegen eines kürzlichen Hackerangriffs auf die Südwestfalen-IT. Dort wird die Frist um sechs Monate verlängert, was Fahrern in bestimmten Bezirken mehr Zeit gibt. Das betrifft den Hochsauerlandkreis, Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Kreis Soest, den Märkischen Kreis sowie den Rheinisch-Bergischen Kreis. Die verlängerte Frist gewährt diesen Fahrern einen zusätzlichen Spielraum, um ihre Führerscheine zu aktualisieren.

Lesen Sie auch
Neue Regel in Bahnen und Bussen kommt – "Auch Rauswurf droht"

Ungültige, alte Führerscheine dürfen behalten werden

Der Prozess für den Tausch des Führerscheins ist recht einfach: Einfach zur örtlichen Stelle für Fahrerlaubnisse am Wohnort gehen und den alten Führerschein, ein biometrisches Foto sowie den Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Dort stellt ihr den Antrag für den Austausch. Falls der alte Führerschein ungültig ist, dürft ihr ihn trotzdem behalten. Auch müsst ihr keine Angst vor einer erneuten Fahrprüfung oder anderen Tests haben, denn es wird nur das Dokument erneuert, nicht die eigentliche Fahrerlaubnis. Trotzdem ist es wichtig, die Frist einzuhalten, um unangenehme Folgen zu vermeiden. Wer diese Deadline versäumt, riskiert nicht nur Geldbußen, sondern auch Probleme im In- und Ausland.