Nach fast 50 Jahren: Autobauer stellt letztes Dieselfahrzeug her

Ein Auto ohne Türen wird von einem Mitarbeiter in der Produktion zusammengebaut.
Symbolbild © imago/Belga

Nach knapp 50 Jahren kündigt dieser Autobauer jetzt die Produktion seines letzten Dieselfahrzeugs an. Das schwedische Unternehmen will zukünftig auf Elektromobilität setzen. Einige Kunden sind trotzdem traurig.

Die Zeit, in der Volvo auf Verbrenner setzte, geht zu Ende. Nach knapp 50 Jahren, in denen der Autobauer sich auf die Produktion von Autos mit Dieselmotor fokussierte, soll jetzt das letzte Dieselfahrzeug vom Band gehen. Doch das ist erst der Beginn einer ehrgeizigen Strategie.

Autobauer Volvo produzierte sein letztes Dieselfahrzeug

Im Herbst 2023 beschloss man bei Volvo, sich vom Diesel zu trennen. Nun, im März 2024, lief der letzte XC90 mit Dieselmotor im Werk in Torslanda, Schweden, vom Band. Doch anstatt an einen Kunden ausgeliefert zu werden, wird dieses besondere Geländefahrzeug seinen Ruhestand im Museum der Firma antreten. Der XC90 wird seinen Platz als Ausstellungsstück in der World of Volvo in Göteborg finden und das Ende einer Ära dokumentieren.

Volvo begann seine Reise mit Dieselmotoren im Jahr 1979 mit dem Volvo 244 GL D6. Damals war der Diesel vor allem bei Taxi- und Lkw-Fahrern beliebt. Im Laufe der Jahre änderte sich jedoch die Wahrnehmung. Besonders der Dieselskandal von 2015 bei Volkswagen trug dazu bei, das Image des Diesels zu verändern. Er wurde vom einstigen Vorzeigemodell zum negativen Faktor für die Umwelt.

Ab 2030 gibt es nur noch Elektroautos bei Volvo

Die Schweden setzen nun voll auf Elektromobilität. Bis zum Jahr 2040 streben sie an, keine Netto-Emissionen mehr zu produzieren. Und bereits ab 2030 sollen alle Fahrzeugmodelle auf Elektroantrieb umgestellt sein. Jim Rowan, der Vorstandsvorsitzende von Volvo, betont die Dringlichkeit eines raschen Übergangs und findet Bestätigung im bisherigen Erfolg. Im Jahr 2023 steigerte Volvo seinen Verkauf von Elektroautos um 70 Prozent. Der weltweite Marktanteil des Unternehmens an Elektrofahrzeugen erhöhte sich damit um 34 Prozent.

Für Autofahrer bedeutet dies eine geänderte Auswahl in Bezug auf den Antrieb. Während Benzin, Gas und Strom nach wie vor zur Verfügung stehen, verabschiedet sich Volvo endgültig von Autos mit Dieselmotor. Die Zukunft des Unternehmens liegt im Bereich der Elektromobilität – eine Entscheidung, die auch andere Hersteller mit großem Interesse verfolgen.