Neue Regel: Autofahrer müssen Führerschein nochmal machen

Ein Mann hält seinen Führerschein in der Hand.
Symbolbild © istockphoto/Sergio Delle Vedove

Mit einer neuen Regel könnte es für Autofahrer im Hinblick auf den Führerschein ernst werden. Unter Umständen müssen sie den „Lappen“ noch einmal machen.

Diese Nachricht ist für viele sicherlich unangenehm. Die Europäische Union möchte eine Regel einführen, bei der Autofahrer den Führerschein erneut machen müssen.

Das Thema Führerschein polarisiert

Die Theorie- und Praxisprüfung ist bestanden und damit erhält man in Deutschland den Führerschein. In der Regel verliert man diesen auch nicht wieder, außer man begeht entsprechende Verstöße im Straßenverkehr. Durch eine neue Regel könnte es jetzt passieren, dass Autofahrer den Führerschein noch einmal machen müssen.

Allgemein ist das Thema zum Führerschein ein hitzig diskutiertes innerhalb der EU. Neben einer Vereinheitlichung der Regeln sollen auch die Themen zum Führerscheinentzug einheitlich gestaltet werden, sodass ein Autofahrer, der beispielsweise in Deutschland den Führerschein verloren hat, auch nicht in Italien fahren darf.

Große Änderungen beim Führerschein geplant

Die Europäische Union plant jedoch nicht nur vereinheitlichte Straßenverkehrsregeln und entsprechende Bußgelder, sondern auch etwas, das vielen Senioren einen Schauer über den Rücken laufen lassen könnte. Denn EU-weit sollen Senioren ab einem bestimmten Alter regelmäßige Fahrtests absolvieren, um ihren Führerschein weiterhin behalten zu können.

Lesen Sie auch
Zu teuer: Berühmter Sportwagen-Bauer bringt erstmals E-Auto raus

Als Vorbild dienen dabei die Länder Italien, Niederlande und Schweden, in denen dies bereits seit vielen Jahren praktiziert wird. In Deutschland war ein solches Vorgehen bislang kein Thema. Doch jetzt werden auch hierzulande Diskussionen darüber laut. Tatsächlich soll sich sogar der Verkehrsausschuss des Bundestages derzeit mit dem Thema befassen, heißt es in Medienberichten.

Thema erhitzt Gemüter

Die Politiker selbst sind sich jedoch nicht einig über das Thema und auch in der Bevölkerung könnte sich dahingehend starker Widerstand regen. Zumindest erwarten dies Experten. Viele Senioren benötigen ihren Führerschein und könnten ohne Hilfe nicht einkaufen oder zum Arzt, heißt es weiter.

Die Änderungen für Autofahrer zum Thema Führerschein dürften jedoch nicht nur Senioren aufregen. Schlussendlich werden alle Menschen einmal älter und müssten sich dann den regelmäßigen Tests stellen. Ob diese Regelung tatsächlich umgesetzt wird, ist derzeit völlig unklar.