Neue Regel: Bestehende Führerscheinbesitzer müssen zur Prüfung

Nahaufnahme eines Führerscheins mit Autos im Hintergrund.
Symbolbild © istockphoto/Stadtratte

Nach Bestehen der Führerscheinprüfung sind die meisten Autofahrer sicherlich glücklich. Doch eine neue Regel könnte Führerscheinbesitzer erneut zur Prüfung zwingen.

In Deutschland besteht der Führerschein aus einer Theorie- und einer Praxisprüfung. Wer beides bestanden hat, erhält den „Lappen“. Allerdings soll jetzt eine neue Regel für Führerscheinbesitzer kommen, die eine weitere Prüfung vorsieht.

EU will Führerschein erneut prüfen

Üblicherweise behalten Führerscheinbesitzer ihren Schein ein Leben lang. Wenn sie allerdings gesundheitlich nicht mehr in der Lage sind zu fahren kann der Führerschein ebenso abgenommen werden wie bei groben Vergehen im Straßenverkehr. Mit einer neuen Regel, anhand derer Führerscheinbesitzer noch eine  Prüfung ablegen müssen, könnte sich dies ändern.

In der Europäischen Union gibt es seit Längerem bereits heftige Diskussionen darüber, wie eine einheitliche Führerscheinregelung getroffen werden kann. Einer der zu diskutierenden Punkte dabei ist, ob Autofahrer, die beispielsweise in Frankreich die Fahrerlaubnis verloren haben, in anderen Ländern wie Deutschland oder Spanien trotzdem Auto fahren dürfen.

Große Änderung geplant

Weiterhin muss geklärt werden, ob und wie eine erneute Prüfung für Führerscheinbesitzer geregelt werden soll. Laut Berichten gibt es Pläne in der EU, Senioren erneut zur Führerscheinprüfung zu schicken, dami diese ihren Führerschein auch weiterhin behalten können. Diese Regelung existiert bereits in Schweden, Italien und den Niederlanden.

Lesen Sie auch
Verkaufsdatum: Vergünstigtes 29-Euro-Ticket kommt in Deutschland

Uneinig zu dem Thema sind auch die deutschen Politiker. Laut Medienberichten sollen die Fragen auch im Bundestag vom Verkehrsausschuss diskutiert werden. So sollen die Unionsparteien sowie die FDP sich gegen eine Fahrtauglichkeitsprüfung für Senioren ausgesprochen haben. Die Politiker der Grünen haben hingegen dafür gestimmt.

Führerschein viel diskutiert

Allgemein wird auch innerhalb der Bevölkerung das Thema Führerschein häufig diskutiert. Während manche überzeugt sind, dass Senioren eine erneute Prüfung ablegen sollten, sind  andere massiv gegen eine solche Regelung.

Eine Regel, dass Führerscheinbesitzer erneut zur Prüfung müssen, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben, könnte für ältere Menschen, die auf dem Land leben und auf das Auto angewiesen sind, ein Problem darstellen, heißt es.