Neue Regel: Bestimmte Buchstaben auf Autoreifen – Strafen drohen

Reifenwechsel mit Werkzeug.
Symbolbild © istockphoto/Boonyarit

Autofahrer müssen bald Konsequenzen und hohe Bußgelder fürchten. In Kürze tritt eine neue Regel in Kraft, die für Autoreifen gilt und drakonische Strafen nach sich ziehen kann.

Bei den Winterreifen ändert sich ab 2024 einiges. Autofahrer sollten sich jetzt bereits ausreichend informieren, damit sie nicht wegen der neuen Regel rund um Autoreifen zu heftigen Strafen verdonnert werden.

Falsche Autoreifen: Das kann teuer werden

Regelmäßig müssen Autofahrer die Bereifung ihres Fahrzeugs überprüfen. Ab 2024 gibt es jedoch eine neue Regel für Autoreifen, laut der hohe Strafen drohen, wenn das Auto die falschen Reifen aufgezogen hat. Besonders bei Winterreifen müssen die Fahrzeugbesitzer die Augen offen halten und bei Bedarf frühzeitig handeln.

Andernfalls können drastische Bußgelder drohen, denn die neuen Regeln sind streng und müssen unbedingt eingehalten werden. Wer auf seinem Fahrzeug Reifen mit dem Symbol „M + S“ hat, der sollte jetzt genau aufpassen, denn diese verlieren ab 2024 ihre Zulassung für den Straßenverkehr. Schon im Oktober 2024, also rechtzeitig zum Start der Winterreifen-Saison, endet ihre Zulassung.

Dieses Symbol wird Pflicht

Lesen Sie auch
Wende: Führerschein teilweise 1500 Euro teurer in Deutschland

Winterreifen müssen ab dem Stichtag im Jahr 2024 das Alpine-Symbol tragen. Reifen mit dem „M+S“-Zeichen, welches übrigens für die Wörter „Matsch und Schnee“ steht, sind dann nicht mehr zugelassen. Für die Kennzeichnung von Winter- und Ganzjahresreifen gilt seit 2018 bereits ausschließlich das Alpine-Symbol. Dieses zeigt einen Berg mit einer Schneeflocke.

Seit einiger Zeit sind die Reifen mit dem „M+S“-Zeichen nicht mehr im Handel erhältlich. Allerdings sind sie nach wie vor auf zahlreichen Fahrzeugen zu finden. Ab Oktober 2024 dürfen sie jedoch nicht mehr für das Auto benutzt werden und müssen dann durch Reifen mit dem Alpine-Symbol ersetzt sein.

Wer bislang das ganze Jahr über mit den „M+S“-Zeichen-Reifen unterwegs war, muss also mit dem Wechsel auf Sommerreifen dafür sorgen, dass er sich die passende Bereifung für Sommer und Winter zulegt. Es gibt auch Reifen, die neben dem „M+S“-Zeichen ebenso das Alpine-Symbol aufweisen. Diese dürfen weiterverwendet werden. Wer sich nicht an die neue Regel bezüglich der Autoreifen hält, dem drohen hohen Strafen von bis zu 120 Euro.