Neue Tempolimits eingeführt: Diese Strafen drohen bei Verstößen

Tempolimit auf Autobahnen
Symbolbild © istockphoto/Thomas Stockhausen

Autofahrer sollten jetzt aufpassen: Denn bei Verstößen gegen diese Tempolimits könnte ihnen bald eine saftige Strafe drohen!

Es ist zwar erst Ende Februar, doch viele Menschen denken bereits jetzt an ihren Urlaub. Dabei müssen es nicht immer weit entfernte Länder sein – auch in der nahen Nachbarschaft gibt es viele erholsame Ecken. Und das Beste daran: sie sind ganz einfach mit dem Auto zu erreichen. Urlauber sollten dabei jedoch immer die Tempolimits beachten.

Aufgepasst beim Kurzurlaub

Eigentlich hat Baden-Württemberg alles zu bieten, was man sich von einem erholsamen Urlaub nur wünschen kann. Dennoch will man gelegentlich mal ausbrechen und sich in neue Gefilde wagen. Besonders beliebt sind hier die Nachbarländer Frankreich, Österreich oder die Schweiz. Und genau hier sollte man bei seinem geplanten Kurztrip eines besser nicht vergessen: die Tempolimits.

Frankreich: Fuß vom Gaspedal

Westlich an Baden-Württemberg liegt das Elsass. Mit malerischen Städten, wunderschönen Küsten und leckerem Essen lockt die französische Region jedes Jahr tausende Touristen an. Allerdings sollte man bei seinem Kurztrip nicht vergessen, dass in Frankreich andere Verkehrsregeln gelten. So darf auf Autobahnen maximal 130 km/h gefahren werden und auf Schnellstraßen sogar nur 110 km/h. Wer dagegen verstößt, dem droht ein Bußgeld von 135 bis 1500 Euro. Ein neues Tempolimit ist das nicht – aber ganz besonders Urlauber vergessen leicht, dass in einem Nachbarland auch andere Verkehrsregeln gelten.

Lesen Sie auch
Kanister-Anstürme: Bestimmter Kraftstoff wird günstiger in Deutschland

Schweiz: Es wird teuer!

Südlich von Baden-Württemberg liegt die Schweiz und die traumhaft schöne Basel-Landschaft. Allerdings ist das Nachbarland nicht nur im Hinblick auf Lebensunterhaltskosten ziemlich teuer – auch wer gegen die hier geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen verstößt, muss tief in Tasche greifen. Das allgemeine Tempolimit hier: 120 km/h auf den Autobahnen und außerorts teilweise sogar nur 80 km/h. Je nach Einkommen steigt hier der Bußgeldbescheid und eine Überschreitung des geltenden Tempolimits kann im schlimmsten Fall sogar mit einer Freiheitsstrafe enden.

Österreich: Besser aufpassen

Auch die Alpenrepublik ist ein beliebtes Ausflugsziel der Baden-Württemberger. Und auch hier gilt es, Tempolimits zu beachten, wenn man kein Bußgeld riskieren will. Bis zu 130 km/h sind auf den Autobahnen erlaubt und eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 50 Kilometern pro Stunde kann hier bis zu 2180 Euro kosten.