Strand: Neue Nachtzüge in Deutschland fahren direkt in Urlaubsland

Ein Strand an einer Küste, die von zahlreichen Häusern im Hintergrund und auf Waldhügeln bebaut wurde. Wellen brechen am Sandstrand und Touristen gehen vereinzelt ins Wasser um sich abzukühlen.
Symbolbild © imago/ZUMA Wire

Bald beginnen in vielen Bundesländern die großen Ferien. Nachtzüge fahren direkt von Deutschland aus ein Urlaubsland nach dem nächsten an und versprechen ein unglaubliches Abenteuer auf Schienen. Noch nie war das Nachtzugangebot hierzulande so groß. Und es wächst noch weiter!

Sommerzeit ist Urlaubszeit – und was gibt es Schöneres, als direkt ans Mittelmeer zu fahren, ohne dabei Staus auf der Autobahn oder Flughafenstress in Kauf nehmen zu müssen? Das Reisen auf Schienen macht diesen Traum vieler Reisender wahr. Nachtzüge steuern von Deutschland aus nicht nur das liebste Urlaubsland der Deutschen an, sondern auch viele weitere exotische Reiseziele. Teuer ist das Ganze ebenfalls nicht. Nur richtig informieren sollte man sich vorher.

Diese Nachtzüge fahren ans Mittelmeer

Für Reisende, die von Deutschland aus das italienische Mittelmeer erreichen wollen, bieten sich mehrere Nachtzugverbindungen an. Von Stuttgart und München aus starten die beliebten Nightjets der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Diese bringen Reisende in gemütlichen Schlafabteilen direkt an die italienische Adriaküste. Von Stuttgart aus ist man beispielsweise in etwa 12 Stunden Fahrzeit in Venedig, während die Verbindung von München aus sogar bis nach Rimini, Ancona oder Genua führt. Eine große Auswahl für sonnenhungrige Touristen und Familien also.

Auch für Fans von Kroatien gibt es Nachtzugoptionen. Eine Verbindung von Stuttgart über Augsburg und München bringt Reisende in knapp 15 Stunden nach Rijeka an der kroatischen Mittelmeerküste. Von dort aus ist es möglich, mit einem Umstieg in Zagreb weiter in den Süden bis nach Split zu fahren. Die EuroNight-Züge des kroatischen Betreibers HZ bieten hier komfortable Übernachtungsmöglichkeiten, sodass man ausgeschlafen am Urlaubsort ankommt.

Lesen Sie auch
Neues Verbot: Sonnenbrille tragen im Auto - "Hohe Strafen drohen"

So kommt ihr nach Spanien und mit dem Nightjet

Für Reisende, die ihr Ziel in Spanien haben, gestaltet sich die Zugreise etwas umständlicher. Direkte Nachtzugverbindungen nach Spanien gibt es nicht. Ein Umstieg in Paris ist erforderlich, um von dort aus weiter nach Spanien zu reisen. Jedoch bieten TGV- und AVE-Züge eine schnelle Verbindung zwischen Paris und Barcelona. Wer dennoch den Charme des Nachtzugs bevorzugt, kann eine Nightjet-Verbindung von Wien nach Paris buchen. Von dort aus gehts weiter nach Perpignan, bevor es mit dem Hochgeschwindigkeitszügen nach Barcelona geht.

Der neue Nightjet bedient zwar viele Nachtzugstrecken in Europa, insbesondere über Berlin, Frankfurt und München, jedoch führen nur wenige dieser Verbindungen direkt ans Mittelmeer. Nur drei direkte Routen von Deutschland aus gibt es: München nach Venedig, München nach La Spezia und Stuttgart nach Venedig. Unterwegs gibt es viele schöne Zwischenstopps. Die Nachtzugverbindungen in Europa ermöglichen nicht nur umweltfreundliches Reisen, sondern auch eine entspannte und komfortable Anreise zu den schönsten Stränden des Mittelmeers. So kann man mit einem der Nachtzüge bequem von Deutschland aus in ein schönes Urlaubsland reisen.