Tausende Bußgelder: Blitzer-Marathon startet jetzt deutschlandweit

Polizei Blitzer auf einer Autobahn. Deutschlandweit soll es jetzt ein Blitzer-Marathon geben.
Symbolbild © imago/Sven Simon

Autofahrer, die gern einmal aufs Gaspedal treten, sollten aufpassen. Denn deutschlandweit steht ein Blitzer-Marathon bevor, durch den hohe Bußgelder drohen. Es ist empfehlenswert, sich jetzt über Zeitpunkt und Ort der Kontrolle zu informieren.

Der Blitzer-Marathon hat sich als feste Größe im Kalender vieler Autofahrer etabliert, und auch dieses Jahr findet die Aktion wieder statt. An mehreren Tagen überwacht die Polizei deutschlandweit mit Blitzern die Straßen, um Temposünder mit Bußgeldern zur Rechenschaft zu ziehen. Im Frühjahr 2024 geht es los und jeder PKW-Besitzer sollte besonders vorsichtig fahren, um nicht erwischt zu werden.

Wann ist der Blitzer-Marathon 2024?

Der Blitzer-Marathon 2024 ist eine geplante Aktion zur Überwachung des Straßenverkehrs in Deutschland. Er soll voraussichtlich vom 15. bis zum 21. April stattfinden. Insbesondere der 19. April ist als Haupttag vorgesehen, an die Polizei verstärkt kontrollieren wird.

Während dieser Zeit sind Polizisten und kommunale Kontrolleure rund um die Uhr im Einsatz, um Temposünder zur Kasse zu bitten. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass nicht alle Bundesländer zwingend an der Aktion teilnehmen. Daher ist es ratsam, dass Autofahrer sich auf flächendeckende Radarkontrollen einstellen, unabhängig davon, wo sie sich in Deutschland befinden. Im Frühjahr sollten Sie also lieber auf Nummer sichergehen und den genauen Stand der Dinge bezüglich des Blitzer-Marathons in Ihrer Region checken.

Wo wird geblitzt und welche Bilanz gibt es aus dem Vorjahr?

Während des Blitzer-Marathons werden vor allem stark frequentierte Straßen und Kreuzungen überwacht, an denen es häufig zu Tempoüberschreitungen und Unfällen kommt. Auch in der Nähe sensibler Orte wie Schulen und Altersheimen sind Kontrollen zu erwarten. Hier sollte man also besonders vorsichtig und langsam fahren.

Obwohl das Datum des Blitzer-Marathons bekannt ist, erwischen die Behörden jedes Jahr etliche Temposünder. Im vergangenen Jahr kontrollierte die Polizei allein in Hessen etwa 205.000 Fahrzeuge und stellte fest, dass etwa vier Prozent davon zu schnell unterwegs waren. Trotz der Warnung vor den Kontrollen überschritten einige Autofahrer die erlaubte Geschwindigkeit deutlich, was zu Verwarnungs- und Bußgeldern führte.