Tickets betroffen: Deutsche Bahn schränkt nächsten Service ein

Reisezentrum der Deutschen Bahn im Bahnhof.
Symbolbild © istockphoto/Hajakely

Zu Beginn des Jahres 2022 gab es Entscheidungen bei der Deutschen Bahn, von denen die Tickets betroffen waren. Auch jetzt schränkt das Unternehmen den Service weiter ein. Nun trifft es den nächsten Dienst.

Bei der Deutschen Bahn stehen die Zeichen derzeit offenbar auf Veränderung. Nun ist von weiteren Einschränkungen die Rede. Betroffen sind erneut die Tickets – und auch ein anderer Service soll weiter eingeschränkt werden.

Diese Änderungen gibt es

Seit letztem Jahr können Reisende keine Zugtickets mehr beim Bahnpersonal kaufen. Laut der Deutschen Bahn sei der Kauf von Zugtickets während der Fahrt kaum in Anspruch genommen worden. Jetzt soll es die nächste Einschränkung bei einem bestimmten Service geben. Diese Dienstleistung soll für Kunden bald schon nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der betroffene Service hat ebenfalls mit dem Ticketkauf zu tun. Durch die Maßnahme schränkt die Deutsche Bahn erneut den Kauf von Fahrkarten ein. Kunden, die bislang über die Hotline der Deutschen Bahn ihre Tickets gekauft haben, müssen ab Mai 2023 auf diesen Service verzichten. Laut DB soll es nur wenige Ausnahmen geben.

Nachfrage zu gering

Auch bei diesem Service soll die Nachfrage in der Vergangenheit sehr gering gewesen sein, erklärte ein Sprecher der Deutschen Bahn gegenüber Vertretern der Medien. Laut seiner Aussage seien weniger als 0,5 Prozent alle Verkäufe von Fahrscheinen für den Fernverkehr über die Hotline getätigt worden. Dies soll der Hauptgrund für das Einstellen des Dienstes sein.

Lesen Sie auch
Kult-Auto der Deutschen soll nur als Elektroauto zurückkommen

Wie die Deutsche Bahn weiter angibt, würde einen Großteil der Fahrgäste mittlerweile ohnehin ihre Fahrkarte online über die App buchen. Hier können Fahrgäste ihr Ticket sogar noch zehn Minuten nach Zugabfahrt kaufen. Der Konzern erklärte indessen, dass die Hotline nicht einfach abgeschaltet werde. Sie soll für Fahrplanauskünfte oder allgemeine Informationen auch weiterhin erreichbar sein.

Hotline bleibt erhalten

Die Hotline soll jedoch nicht ausschließlich Fahrplanauskünften oder der Übermittlung von weiteren Informationen an Reisende dienen. Denn bislang sind noch nicht alle Angebote der Deutschen Bahn digital in der App verfügbar. Einige Serviceleistungen können demnach auch weiterhin telefonisch gebucht werden, hieß es vonseiten der Deutschen Bahn.

Die Hotline wird dementsprechend auch in Zukunft für Angebote rund um Gruppenreisen oder auch für die Buchung von Tickets für Zugreisen ins Ausland zur Verfügung stehen. Lediglich der Service zum Kauf von Einzelfahrttickets wird auf diesem Weg nicht weitergeführt.