160 Millionen Jahre alt: Spaziergänger machen unfassbaren Fund

Ein Spaziergang an der Küste.
Symbolbild © istockphoto/Drepicter

Während eines simplen Spaziergangs, einfach so, ein über 160 Jahre alten unfassbaren Fund zu machen? Das klingt unglaublich, ist aber jetzt genauso passiert.

Es ist ein unfassbarer Fund, welchen Spaziergängerinnen vor wenigen Wochen machten. Während eines ganz normalen Ausflugs fand eine Gruppe von Frauen im Sand am Strand ein über 166 Millionen Jahre altes Relikt.

„Ich musste zweimal hinsehen“

Eigentlich wollten sich Marie Woods und ihre Freundinnen an der britischen Küste von Scarborough nur ein wenig die Beine vertreten. Gemeinsam wollten sie Nahrung für Schalentiere sammeln und die Natur genießen. Doch mit dem, was sie am Strand im Sand fanden, rechnete wohl niemand. Wie Marie Woods gegenüber den Medien erklärte, konnte sie den unfassbaren Fund selbst kaum glauben. „Ich musste zweimal hinsehen“, berichtete sie.

Bei der Entdeckung der Britin handelte es sich um den circa 166 Millionen Jahre alten geschätzten Fußabdruck des sogenannten Ichnogenus Megalosaurus. Das ist ein schon lange ausgestorbener, fleischfressender Dinosaurier. Dieser gehörte – ähnlich wie der Tyrannosaurus Rex – zu der Klasse der zweibeinigen Dinosaurier mit drei Zehen.

Lesen Sie auch
Erste deutsche Städte schalten 20.000 Euro Zuschuss für Bürger frei

Unfassbarer Fund am Strand

Der riesige Fußabdruck war fast einen Meter lang und laut Experten gehört er zu einem von sechs erhaltenen Exemplaren weltweit. Dabei sind sowohl Größe als auch Zustand des Fußabdrucks, nahezu rekordverdächtig und gibt Wissenschaftlern Einblick über das Leben und Verhalten, des ausgestorbenen Dinosauriers. So wurde herausgefunden, dass das Tier hockend auf Beute warten konnte, bevor es aufsteht und seiner Fährte folgte.

Studie zu Fund am Strand veröffentlicht

Sogar eine Studie wurde zu der Entdeckung verfasst, welche zuletzt in der „Geological Society Publications“ veröffentlicht wurde. In dieser Studie heißt es unter anderem, dass derart große und gut erhaltene Spuren dieses Dinosauriers aus dem mittleren Jura sehr selten sind. Inzwischen wurde der Abdruck eingesammelt, untersucht und ist nun im örtlichen Museum ausgestellt und kann hier von dem Publikum bewundert werden.