Auswanderung ins Ausland: Fast 30.000 Euro Begrüßungsgeld

menschen wandern aus
Symbolbild

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Bis zu 30.000 Euro Begrüßungsgeld winken bei einer Auswanderung ins Ausland. 

Die hohen Steuern und die Bürokratie in Deutschland machen nicht nur Freiberuflern und Selbstständigen das Leben schwer. Nun lockt ein Begrüßungsgeld von fast 30.000 Euro bei einer Auswanderung ins Ausland.

Auswandern ins Ausland – hier gibt es eine satte Prämie

Viele Menschen träumen davon, ins Ausland auszuwandern. Wenn es dann noch ein Begrüßungsgeld von mehreren Tausend Euro gäbe, würde die Hemmschwelle wohl noch weiter sinken, da die Kosten der Auswanderung so abgefedert würden. Tatsächlich gibt es einige Regionen auf der Welt, die mit einer solchen Finanzspritze um neue Bürger werben.

Es ist ein Traum, an einem Strand mit kristallklarem Wasser zu arbeiten und nicht mehr an das triste Deutschland zu denken. Tatsächlich gibt es wunderschöne Regionen auf dieser Welt, in denen man als Auswanderer mehr als willkommen ist. Es gibt zum Beispiel gute Gründe, im süditalienischen Kalabrien nicht nur Urlaub zu machen. Das Land lockt Einwanderer mit einem satten Begrüßungsgeld.

Auswandern ist teuer

Lesen Sie auch
100 Jahre: Kult-Praline der Deutschen vorm Aus – Konzern schließt

Die Auswanderung ins Ausland ist ein großer und einschneidender Schritt im Leben. Zuerst braucht man Geld, um den Start zu finanzieren, eine Wohnung zu suchen sowie die Reisekosten abzudecken. Das fällt vielen nicht leicht. Auswandern ist und bleibt eine kostspielige Angelegenheit. Eine Prämie in Form eines Begrüßungsgeldes würde dies deutlich erleichtern.

Voraussetzungen für Begrüßungsgeld

Wer sich für die Auswanderung nach Kalabrien entscheidet, soll nach offiziellen Angaben ein Begrüßungsgeld von 28.000 Euro erhalten. Dabei kann man wählen, ob man diesen Betrag einmalig oder über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren als monatliche Finanzspritze erhält. Doch ganz so einfach bekommt man das Geld nicht. Die Zuwanderer müssen einige Bedingungen erfüllen.

Die Neubürger dürfen nicht älter als vierzig Jahre alt sein. Nach der Zusage des Begrüßungsgeldes muss die Auswanderung ins Ausland innerhalb von neunzig Tagen erfolgen. In dieser Zeit gründen die Einwanderer im Land ein Unternehmen, unabhängig von der Branche. Erst dann hat man die Chance, sich das Begrüßungsgeld zu sichern. Für viele vielleicht ein Grund, Deutschland für immer den Rücken zu kehren.