Bis zu 1.800 Euro: Bürger können sich freuen.

Die Hand eines Mannes hält mehrere Geldscheine.
Symbolbild © imago/Guido Schiefer

Fast 2.000 Euro können Bürger jetzt erhalten, denn ein weiterer monatlicher Zuschuss ist geplant. Immer mehr Deutsche können die Zahlung in Anspruch nehmen. Dadurch profitieren vor allem Familien in Deutschland.

Das klingt hervorragend: Ein 1.800 Euro hoher monatlicher Zuschuss kann nun von Millionen Bürgern genutzt werden.

Finanzielle Unterstützung für Millionen Bürger

Das Kindergeld ist sicherlich vielen Eltern als staatliche Unterstützung bekannt. Doch neben dieser regelmäßigen Zahlung bietet der Staat weitere Zuschüsse, von denen viele Eltern möglicherweise nichts wissen. Tatsächlich gibt es bis zu 1.800 Euro in Form eines zusätzlichen monatlichen Zuschusses.

Das Basiselterngeld steht sowohl Müttern als auch Vätern zu, um den Einkommensverlust auszugleichen, der entsteht, wenn sie kurz nach der Geburt die Betreuung ihres Kindes übernehmen. Die Höhe dieses Zuschusses richtet sich nach der individuellen Lebenssituation und kann zwischen 300 Euro und 1.800 Euro pro Monat betragen.

Das Geld wird für einen Zeitraum von zwei bis zwölf Monaten gezahlt, bei gemeinsamem Bezug von Mutter und Vater sogar für 14 Monate. Zusätzlich gibt es das ElterngeldPlus, das doppelt so lange gewährt wird wie das Basiselterngeld, jedoch mit der Hälfte des Betrags.

Lesen Sie auch
Durchbruch: Forscher entwickeln günstige Batterie aus Pflanzen

Weitere Möglichkeiten für finanzielle Hilfe

Familien mit geringem Einkommen haben zudem Anspruch auf den Kinderzuschlag, der eine monatliche Unterstützung von bis zu 250 Euro bietet. Diese zusätzliche finanzielle Hilfe kann den Familien helfen, die Bedürfnisse ihrer Kinder besser zu erfüllen. Alleinerziehende Eltern können außerdem einen Unterhaltsvorschuss beantragen, wenn der andere Elternteil keinen oder nur unzureichenden Unterhalt zahlt. Kinder bis zum zwölften Lebensjahr können Zahlungen von bis zu 338 Euro pro Monat erhalten.

Es ist wichtig, dass Eltern über die verschiedenen staatlichen Unterstützungsmöglichkeiten informiert sind, um finanzielle Belastungen zu verringern und die bestmögliche Betreuung ihrer Kinder zu gewährleisten. Wer sich über seine Ansprüche informiert und diese geltend macht, kann sich besser finanziell absichern. In Deutschland gibt es dabei unterschiedliche Optionen, um vom Staat finanzielle Unterstützung zu erhalten. Es kann sich also lohnen, an entsprechender Stelle einen Beratungstermin zu vereinbaren. So können Familien das volle Potenzial ausschöpfen, damit ihnen auch die Hilfe zuteilwird, die ihnen zusteht.