Bis zu 3.000 Euro: 2-Euro-Münze schlagartig im Wert gestiegen

Eine Hand hält eine 2-Euro-Münze, die eine Person aus dem Portemonnaie genommen hat. Weitere Münzen befinden sich im Geldbeutel.
Symbolbild © imago/Lobeca

Geldstücke finden bei vielen kaum Beachtung. Sie werden zur Zahlung genutzt und wandern einfach von einer Hand zu nächsten. Ein genauer Blick kann sich bei dieser 2-Euro-Münze jedoch lohnen, denn sie kann bis zu 3.000 Euro wert sein.

Für so manchen Sammler mag ein einfaches Geldstück ein Vermögen wert sein. Eine einfache 2-Euro-Münze hat jetzt tatsächlich ihren Wert ins Tausendfache gesteigert.

Die Überraschung im Geldbeutel

In unseren Geldbörsen verstecken sich mitunter wahre Schätze – und wir bemerken es oft nicht einmal. Ein genauerer Blick auf unsere Münzen könnte sich lohnen, denn einige von ihnen sind deutlich mehr wert, als ihr nomineller Wert vermuten lässt. Plattformen wie eBay zeigen, dass Sammler bereit sind, hohe Summen für seltene Münzen zu zahlen. Selbst Cent-Stücke haben hier schon über 7.000 Euro eingebracht.

Der Reiz für Numismatiker liegt oft in Fehlprägungen, Doppelprägungen, verdrehten Rändern oder groben Mängeln. Auch limitierte Auflagen sind begehrte Sammlerstücke. Aktuell wird eine 2-Euro-Münze auf eBay für bis zu 3.000 Euro gehandelt. Und das hat durchaus seine Gründe.

Lesen Sie auch
Verbot an der Nordsee – "Betrifft wohl tausende Touristen"

Die Münze kam anlässlich des 175. Jubiläums der Paulskirchenverfassung in Deutschland auf den Markt. Am 27. März 1849 verabschiedete die Nationalversammlung diese historische Verfassung, die als erster demokratischer Versuch Deutschlands gilt. Die Sonderprägung zum Jubiläum wurde im März 2024 veröffentlicht.

Künstlerische Gestaltung und Sammlerwert der 2-Euro-Münze

Die Bildseite der Münze wurde von dem Künstler Bodo Broschat gestaltet. Sie zeigt die Paulskirche sowie den Einzug der Abgeordneten, im Hintergrund das Verfassungsdokument und eine Schreibfeder. Diese einzigartige 2-Euro-Münze wird derzeit auf dem Markt für beeindruckende 500 bis 3.000 Euro gehandelt.

Das Beispiel der 2-Euro-Münze zum Jubiläum der Paulskirchenverfassung zeigt, dass selbst alltägliche Geldstücke einen beträchtlichen Sammlerwert haben können. Ein aufmerksamer Blick ins Portemonnaie kann sich als äußerst lohnenswert erweisen. Vielleicht verbirgt sich dort ja der nächste kostbare Schatz für Sammler und Numismatiker. Auch andere Münzen können viel Geld einbringen, besonders dann, wenn es sich um seltene Fehlprägungen handelt.