Das ist am Freitag im ganzen Land verboten – „Auch zu Hause“

Wohnung mit Balkon und Blick in den Park
Symbolbild © istockphoto/KatarzynaBialasiewicz

Obacht! Das ist an diesem Freitag im ganzen Land verboten. Darauf sollten ausnahmslos alle Bürger, auch zu Hause in den eigenen vier Wänden, am Karfreitag achten.

Sicherlich freuen sich die meisten auf das lange Osterwochenende. Nicht zuletzt, weil viele an den Feiertagen freihaben. Doch aufgepasst! Diese Dinge sind am Freitag im ganzen Land verboten.

Stiller Feiertag

Endlich ist das lange Wochenende da, denn Ostern ist angesagt. Doch aufgepasst, wer jetzt meint, wild Party machen zu müssen! Denn am Freitag sind bestimmte Dinge im ganzen Land verboten. Hintergrund ist der, dass es sich beim Karfreitag um einen sogenannten stillen Feiertag handelt. So bezeichnet man einen religiösen Feiertag, dem eine hohe Bedeutung für bestimmte Gemeinschaften zugemessen wird. Damit diese Gemeinschaften den Feiertag in Ruhe zelebrieren können, gibt es spezielle Gesetze, an die sich jeder Bürger halten muss. So herrscht am Karfreitag unter anderem Tanzverbot. Bars und Diskotheken sind demnach tabu, da die laute Musik den stillen Feiertag stören würde. In manchen Bundesländern sind ebenfalls Besuche in Spielhallen, musikalische Aufführungen und Ähnliches untersagt.

Lesen Sie auch
Neue Prognose für das Bürgergeld – Millionen Empfänger betroffen

Private Feiern

Wer nun meint, die Party stattdessen einfach nach Hause zu verlegen, sollte dies noch einmal überdenken. Grundsätzlich sind Musik und Zusammenkünfte in der eigenen Wohnung nicht untersagt. Man sollte dabei jedoch unbedingt die Lautstärke beachten. Die Nachbarn dürfen sich durch den Lärm nicht gestört fühlen, da die Ruhestörung sonst für einigen Ärger mit der Polizei sorgen könnte. Außerdem muss der Respekt denen gegenüber, die den religiösen Feiertag zelebrieren, immer gewahrt werden. Der Karfreitag ist für gläubige Christen aufgrund der Kreuzigung Jesu ein Tag der Trauer. Deshalb ist der Tag im ganzen Land gesetzlich als stiller Feiertag festgelegt. Wenn ihr das Risiko einer zu lauten Party daher nicht eingehen wollt und euch zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, könnt ihr dennoch einiges erleben. Grundsätzlich sind Kinovorstellungen oder Besuche im Freizeitpark nicht verboten und eine gute Alternative.