Eskalation bei Karlsruhe: Messer gezogen in Asylbewerberunterkunft

Symbolbild Foto: Hamed Sarfarazi/AP/dpa

Karlsruhe-Insider: Der Streit in einer Asylbewerberunterkunft in der „Alte Bahnhofstraße“ hat am Dienstagabend das Erscheinen mehrerer Polizeistreifen erforderlich gemacht.

Nach bisherigen Feststellungen soll ein dort untergebrachter 33-jähriger Bewohner kurz vor 22:45 Uhr von einem Bekannten mit einem Messer bedroht worden sein.

Der Vorfall soll sich in einem Zimmer der Unterkunft zugetragen haben. Beim Eintreffen der Streifenbesatzungen hatte sich der Verdächtige bereits entfernt. Beim Bedrohten waren äußerlich keine Verletzungen ersichtlich. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch
Attraktion: Erstes Bundesland wildert Tiere aus in Urlaubsregion