Für Autofahrer und Familien: Neue Maßnahmen kommen im April

Vor einem gelben Hintergrund zeigt ein Schild den 01. April an.
Symbolbild © istockphoto/Bychykhin_Olexandr

Es gibt verschiedene neue Maßnahmen, welche die Bürger ab April beachten müssen. Diese Veränderungen haben unter anderem Einfluss auf Autofahrer, Eltern und Rentner. Die Bürger sollten sich zeitnah über die Neuerungen informieren. 

Der kommende April hält viele neue Maßnahmen bereit, die eine große Anzahl von Menschen in Deutschland betreffen werden. Von Anpassungen bei den Rentenzahlungen über die Freigabe von Cannabis bis hin zu Änderungen beim Elterngeld gibt es vieles zu beachten.

Verschiedene Änderungen ab Anfang April

Der Anfang des Aprils bringt dieses Jahr nicht nur Spaß und Witze mit sich, sondern auch einen offiziellen Feiertag – und zwar den Ostermontag. Doch das ist nicht alles. Autofahrer sollten in diesem Monat besonders aufmerksam sein, da während der europäischen Speedweek vom 15. bis 21. April verstärkt gegen zu schnelles Fahren vorgegangen wird, inklusive eines Blitzmarathons am 19. April.

Eine wichtige Änderung betrifft zudem die Mehrwertsteuer auf Gas und Fernwärme. Nachdem seit Oktober 2022 ein reduzierter Satz galt, steigt ab dem 1. April die Mehrwertsteuer wieder auf den vollen Satz von 19 Prozent. Und auch Eltern, die Elterngeld beziehen, sollten aufpassen: Die Einkommensgrenze für den Bezug wird gesenkt. Ab April haben Eltern nur noch Anspruch auf Elterngeld, wenn ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen unter 200.000 Euro liegt.

Lesen Sie auch
Neue Masche in deutschen Briefkästen – Millionen Bürger betroffen

Alle Bürger sollten sich über die Maßnahmen informieren

Auch Rentner können sich auf Neuerungen freuen. Je nachdem, in welchem Jahr sie geboren wurden, stehen verschiedene Rentenoptionen zur Auswahl, mit oder ohne Abzüge. Für viele Altersgruppen wird der Renteneintritt im kommenden April möglich sein. Außerdem sollten Fahrschüler ab April mit neuen Fragen in ihrer theoretischen Fahrprüfung rechnen. Währenddessen werden umweltfreundlichere Dieselkraftstoffe wie B10 und XTL an Tankstellen eingeführt.

Eine besonders bemerkenswerte Änderung betrifft die Legalisierung von Cannabis. Ab dem 1. April dürfen Erwachsene bis zu 25 Gramm Cannabis in der Öffentlichkeit mit sich führen und zu Hause bis zu 50 Gramm besitzen sowie bis zu drei weibliche blühende Pflanzen pro erwachsener Person anbauen. Diese und weitere Anpassungen machen den kommenden April zu einem Monat voller Veränderungen, die sowohl Autofahrer als auch Familien betreffen.