Große Änderung: Millionen Kunden können bald kein Geld abheben

Menschen stehen Schlange zum Geldabheben
Symbolbild © istockphoto/John Tsotras

Auf zahlreiche Bankkunden kommt jetzt eine große Änderung zu. Millionen Kunden können nämlich hier bald kein Geld mehr abheben. Auch weitere Serviceleistungen der Bank sind betroffen.

Bei einer großen Bank gibt es jetzt umfangreiche Änderungen. So können bald Millionen Kunden kein Geld mehr abheben und auch weitere Serviceleistungen nicht mehr in Anspruch nehmen. Worum es dabei geht und wie lange der Zustand anhalten soll.

Postbank-Kunden von Änderungen betroffen

Zeitweise wird es bei der Postbank für die Kunden umfangreiche Einschränkungen geben. Dabei können die Kunden weder am Automaten Geld abheben noch Transaktionen über das Onlinebanking tätigen. Außerdem warten noch weitere Änderungen auf die Kontoinhaber. Laut Medienberichten sollen fast alle Services stark eingeschränkt sein oder wegfallen.

Personen, die dringend auf Bargeld angewiesen sind und bei der Postbank Kunde sind, sollten sich beeilen. Denn nur noch bis Freitag, 31. März 2023, um 17 Uhr ist es möglich, Bargeld am Bankautomaten der Postbank abzuheben. Von da an sind dann sowohl die Bankautomaten außer Betrieb als auch keine SB-Terminals mehr erreichbar.

Starke Einschränkungen

Postbank-Kunden erhalten dann auch an den Schaltern der Postbank-Filialen kein Geld. Bislang sollen die Dienstleistungen bis Montag, 3. April, um 9 Uhr ausfallen. Zudem werden auch Telefon- und Onlinebanking in diesem Zeitraum für die Kunden nicht zur Verfügung stehen. Nutzer der Postbank-App oder der Finanzassistent-App müssen sich ebenso wie Nutzer von Postbank Banking & Brokerage darauf einstellen, dass die Einschränkungen bis Montag, 3. April, um 14 Uhr anhalten.

Lesen Sie auch
Eingestellt: Erste deutsche Stadt treibt keine GEZ-Gebühr mehr ein

Die umfangreichen Einschränkungen werden damit begründet, dass die Postbank-IT komplett umziehen muss. Dabei wird auch das gesamte System umgestellt. Dies teilte die Postbank auf einer eingerichteten Informationsseite mit. Von dem Umzug sind auch die Systemeinstellungen betroffen, weswegen es zu Serviceausfällen kommt.

Möglichkeiten während des Ausfalls

Laut dem Unternehmen sollen Kunden wichtige Überweisungen bis spätestens zum 28. März abgewickelt haben. Wer zwischen dem 31. März und dem 3. April Bargeld benötigt, kann alternative Bankautomaten der Cash-Group aufsuchen und dort kostenlos abheben.

Zudem gibt es auch noch eine weitere Möglichkeit für Bankkunden, Geld abzuheben. An zahlreichen Tankstellen sowie bei vielen Einzelhändlern ist es möglich, an der Kasse Geld beim Bezahlen abzuheben.