Aktuelle Gefahrenwarnung bei Lieblingsprodukt der Deutschen

Frau nimmt Pizza aus dem Tiefkühlregal.
Symbolbild © istockphoto/Tatyana Maximova

Derzeit läuft ein großer Rückruf bei Maggi, laut dem Verbraucher ein bestimmtes Produkt nicht verzehren sollen. Von diesem Artikel könnte Gefahr ausgehen.

Dieser Rückruf bei Maggi sollte von den Verbrauchern unbedingt berücksichtigt werden. Wie es heißt, könnte beim Verzehr eines bestimmten Produktes Gefahr bestehen.

Dieser Rückruf läuft derzeit

Momentan gibt es einen großen Rückruf bei Maggi, laut dem Verbrauchern eine Gefahr droht, wenn sie ein bestimmtes Produkt verzehren. Sie werden dazu aufgerufen, den Artikel auf keinen Fall zum Kochen zu verwenden oder zu verzehren. Es handele sich dabei um eine präventive Maßnahme, bei der verschiedene Sorten zurückgerufen werden.

So teilte Nestlé am Montag, den 29. Mai, mit, dass verschiedene Brühesorten von einem Rückruf betroffen seien. Die Glasverpackung könnte demnach ein Risiko für die Verbraucher darstellen. So heißt es in der Mitteilung: „Eine Unregelmäßigkeit im Glas könnte dazu führen, dass die Verpackung nicht die gewohnte Stabilität hat.“

Verpackungsteile können im Produkt sein

Wie es in der Mitteilung vonseiten des Konzerns weiter heißt, sei nicht auszuschließen, dass sich Teile der Verpackung in den Brühen befänden. Vom Verzehr wird daher abgeraten und sogar dringend gewarnt. Betroffen sind jedoch nicht alle Brühen des Lebensmittelkonzerns, sondern nur eine bestimmte Marge.

Lesen Sie auch
Erstmals: Begegnung mit Bären in einigen Wäldern Deutschlands

Zurückgerufen wird demnach die Maggi Gemüsebrühe im Glas 119 g mit den Chargennummern 31110702, 31120702 und 31140702, die das Mindesthaltbarkeitsdatum bis 04.2024 aufweisen. Ebenfalls wird die Maggi Klare Brühe im Glas 101 g mit der Chargennummer 31030702 und einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis 04.2024 zurückgerufen.

Weitere Produkte betroffen

Weiterhin ruft Maggi die Maggi Hühnerbrühe im Glas 92 g mit der Chargennummer 31150702 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis 04.2024 zurück. Die Maggi Brühe mit Rind im Glas 108 g mit den drei Chargennummern 31030702, 31040702 und 31050702 sowie dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis 04.2024 soll ebenfalls nicht verzehrt werden.

Die Brühen können entweder selbstständig entsorgt oder auch im Supermarkt zurückgegeben werden. Im Falle eines derartigen Rückrufs durch den Hersteller haben die Verbraucher das Recht, auch ohne Vorlage eines Kassenbons das betreffende Produkt zurückzugeben und den vollen Kaufpreis zurückerstattet zu bekommen.