Kleines Vermögen wert: Junge macht Sensationsfund am Strand

Ein Junge im blauen Shirt mit Schuhen in seiner Hand spaziert an einem Sommertag barfuß am Strand, während im Vordergrund Strandbesucher und Schwimmer im Meer zu sehen sind.
Symbolbild © istockphoto/Bigandt_Photography

An Küsten kann man so einiges Seltsames und Außergewöhnliches finden. Ein Junge macht allerdings einen echten Sensationsfund am Strand. Eine Entdeckung, an die nach über 20 Jahren der Suche keiner geglaubt hat.

Es ist ein echter Sensationsfund am Strand, den ein Junge da gemacht hat. Seit 1997 war das seltene Gebilde im Meer verschollen und nur wenige haben damit gerechnet, dass diese Rarität wieder auftaucht. Ein extrem rares Lego-Teil, das vor langer Zeit verschwunden war, taucht nun wieder auf und sorgt bei Sammlern für Verwunderung.

Ein seltener Fund: Der schwarze Oktopus

Im Jahr 1997 geriet das Containerschiff Tokio Express vor der Küste Cornwalls in England in Seenot und verlor dabei einen Teil seiner Ladung. Doch es war nicht nur irgendeine Ladung, darunter waren auch wertvolle Lego-Figürchen. Unter den verlorenen Gegenständen befanden sich fünf Millionen Lego-Teile, mit einem verhältnismäßig geringen Anteil von nur 4.200 Oktopus-Figuren. Seit Jahren sucht der 13-jährige Junge Liutauras Cemolonskas entlang der Strände Cornwalls nach verlorenen Schätzen. Bisher hat er bereits 800 Lego-Teile geborgen. Doch sein neuester Fund übertrifft alle bisherigen Entdeckungen: Es ist ein extrem seltener schwarzer Oktopus aus jenem verloren gegangenen Container.

Tracey Williams, die über verlorene Gegenstände am Strand forscht, bezeichnet den Fund als den „Heiligen Gral dieses Schiffscontainers“. Auch sie hat bereits zwei der Oktopus-Figuren gefunden, eine davon sogar erst 18 Jahre nach dem Vorfall im Jahr 2015. Die Freude über den Fund ist bei Liutauras und seinem Vater Vytautas Cemolonskas groß, denn die Entdeckung eines so seltenen Exemplars ist äußerst ungewöhnlich.

Lesen Sie auch
38.000 Euro pro qm: Das ist das teuerste Haus in Deutschland

Die Bedeutung des Fundes und seine Wertigkeit

Die genaue Wertigkeit des schwarzen Oktopus ist zwar nicht bekannt, jedoch ist seine Seltenheit unbestreitbar. Während man ähnliche Figuren auf eBay-Kleinanzeigen für etwa zwei Euro erwerben kann, handelt es sich bei diesen um Neuanfertigungen und nicht um fast 30 Jahre alte Funde aus den Tiefen des Meeres. Liutauras und sein Vater werden den Oktopus daher sorgfältig aufbewahren und sich an seiner Einzigartigkeit erfreuen.

Der Fund des schwarzen Oktopus ist jedoch nur ein Teil von Liutauras‘ Suche. Während er bereits den Sand nach weiteren Lego-Teilen durchforstet, ist sein nächstes Ziel, einen der damals versenkten 33.941 Lego-Drachen zu finden. Eine ambitionierte Aufgabe und sicher eine spaßige Quest für den Jungen, um seine Sammlung zu vervollständigen. Das zeigt uns wohl allen, dass es sich beim Spaziergang am Strand durchaus lohnt, die Augen nicht nur nach Muscheln offenzuhalten.