Lange Tradition: Deutsche Großstadt verbietet das Grillen im Park

Ein Grillfest im Park.
Symbolbild © istockphoto/Perboge

Eine lange Tradition findet jetzt ein Ende. Eine deutsche Großstadt verbietet offenbar, dass man im Park grillen darf. Nicht überall ist es erlaubt in den Grünanlagen den Grill anzufeuern.

So langsam locken die ersten warmen Sonnenstrahlen nach draußen. Doch jetzt endet für viele eine lange Tradition. Eine deutsche Großstadt will verbieten, dass die Besucher im Park grillen dürfen. Hier sollten die Bürger in Zukunft besser kein Feuer mehr machen.

Grillen ist nicht überall gestattet

Rechtzeitig zum Start der Grillsaison möchte eine Großstadt das beliebte Grillen im Park einschränken. Mancherorts soll es sogar ganz verboten werden. In Dortmund ist das Grillen im Park für viele Bewohner mit einer langen Tradition verbunden. Doch diese ist längst nicht überall erlaubt. Auch für das Grillen zu Hause gibt es bestimmte Regeln, die zu beachten sind.

Wer mit den Freunden oder der Familie in öffentlichen Parkanlagen grillen möchte, sollte zuvor unbedingt die entsprechende Parkordnung durchlesen. Hier kann schnell erkannt werden, ob und wo das Grillen im jeweiligen Park gestattet oder untersagt ist.

Grillstationen in Dortmund

Lesen Sie auch
Neue 5-Euro-Münze kommt in Deutschland – "Lieber sofort sichern"

Wer sich sicher sein möchte nicht illegal zu grillen, der sollte nach den sogenannten Grillstationen in Dortmund Ausschau halten. So bezeichnet die Stadt die öffentlichen Plätze, an denen das Grillen erlaubt ist. Das ist unter anderem im Fredenbaumpark in der Nordstadt und im Westpark in der Innenstadt-West der Fall.

Grillfans dürfen außerdem auch im Tremoniapark in der Innenstadt-West ihrer Leidenschaft frönen. Reservierungen oder Buchungen vorab sind für die Grillstationen nicht möglich, heißt es in einer Mitteilung. Wer im Park grillt, muss in Dortmund aber berücksichtigen, dass offenes Feuer in den Parkanlagen verboten ist.

Dortmund untersagt das Grillen im Park

Außer an den ausgewiesenen Grillstationen ist in Dortmund das Grillen in Parks generell untersagt und strengstens verboten. Auf sämtlichen Grün- und Erholungsanlagen ist offenes Feuer in Dortmund nicht gestattet.

Die Stadt erklärt hierzu, dass dies „immer Funkenflug bilden und einen Brand verursachen kann.“ Laut der Stadt Dortmund definiert sich ein offenes Feuer, wenn „die Feuerstelle kein feuerfestes geschlossenes Behältnis darstellt“. Hierzu zählen laut Stadtverwaltung auch die beliebten Feuerschalen.