Mann kauft 360.000 Euro Ferrari und fährt ihn auf der A5 zu Schrott

Ferrari totalschaden
© Polizeipräsidium Osthessen

Karlsruhe Insider: Mann holt seltenen Ferrari F8 Tributo ab – Totalschaden auf A5.

In Baden-Württemberg holte ein 43 Jahre alter Mann nach langer Zeit der Entbehrungen und des Wartens seinen Traum von einem Auto selbst ab.

Es war ein ziemlich seltener Ferrari F8 Tributo mit 720 PS, für den der Mann insgesamt 360.000 Euro auf den Tisch gelegt hatte. Von der Lackierung bis zu den Nähten seiner Sitze war alles ein Unikat und genauso, wie er ihn gerne haben wollte. Er hat sich diesen Traum im wahrsten Sinne des Wortes vom Mund abgespart.

Allerdings währte die Freude über sein Unikat nicht allzu lange. Kurz nachdem der neue Besitzer seinen Wagen in Berlin abgeholt hatte, wurde er auf dem Heimweg auf der A5 in Höhe von Gemünden in einen Unfall verwickelt. Der Ferrari wurde mit Sommerreifen ausgeliefert.

Lesen Sie auch
Nach Jahrzehnten: Traditioneller TV-Sender verschwindet für immer

Kurz nachdem Starkregen eingesetzt hatte und er wohl ein wenig zu schnell unterwegs war, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und zerlegte den Wagen an einer Betonwand, von dem lediglich das Heck noch intakt war.

Glücklicherweise wurde der Fahrer nur leicht verletzt.

Ob er nun wieder auf einen Ferrari spart, ist bislang nicht bekannt.