Mega-Reichweite: Studenten erfinden solarbetriebenes Wohnmobil

Ein solarbetriebenes Wohnmobil auf der Straße
© Bart van Overbeeke

Es gibt eine neue Innovation. Diese wurde von niederländischen Studenten entwickelt. Es handelt sich dabei um ein solarbetriebenes Wohnmobil.

Das solarbetriebene Wohnmobil ist umweltfreundlich und entspricht damit dem Trend zu alternativen Antrieben. Unter anderem schafft die Politik diesen Druck. Die meisten setzten jedoch auf den Elektromotor. Dieser ist sowohl für Start-ups als auch für etablierte Autohersteller der Antrieb der Zukunft.

Doch nun entwickelten Studenten der Technischen Universität Eindhoven ein ganz anderes Modell. Dieses reinigt die Luft beim Fahren und schafft sogar 730 Kilometer Reichweite an einem Tag.

Solarbetriebenes Wohnmobil ist völlig energieautark

Das E-Auto kann 730 Kilometer an einem Tag zurücklegen und dabei sogar noch technische Geräte wie einen Laptop, Fernseher oder Kaffeemaschine mit Energie versorgen. Das „Solar Team Eindhoven“ der TU präsentierte mit dem „Stella Vita“ (spanisch für „Stern“ und „Leben“) das erste solarbetriebene Wohnmobil, in dem man sowohl fahren, als auch leben kann. Dieses leistet einen wertvollen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft. So heist es in einer Pressemitteilung.

Lesen Sie auch
Tragödie bei Karlsruhe: Fahrer verbrennt in Auto und stirbt

Ausschließlich Solarpanels erzeugen die benötigte Energie. Diese reicht für das Fahren von 730 Kilometern. Weiterhin erzeugen sie genug Energie zum Duschen, TV zu schauen, den Laptop zu laden und Kaffee zu kochen.

Alternativer Antrieb bei fehlenden Sonnenstunden

Die Solarpanels auf dem Dach sind tropfenförmig angeordnet. Steht das Wohnmobil, kann es zusätzliche Solarpanels ausfahren. So sammelt es noch mehr Energie für die Weiterfahrt. So schafft das Fahrzeug an sonnigen Tagen mit einem effizienten Energieverbrauch eine Strecke von 730 Kilometern.

Fehlt die Sonne, kann sich das Fahrzeug nicht aufladen. Aber auch daran haben die Studierenden gedacht. Das Wohnmobil ist deswegen so konzipiert, dass es auch am Stromnetz aufgeladen werden kann.

Lesen Sie auch
Pietro Lombardi mit Fremdgeh-Vorwürfen an seine Ex

Die enorme Reichweite hat das Wohnmobil namens Stella Vita bereits bewiesen. Das Entwicklerteam der TU Eindhoven fuhr damit von der Stadt im Süden der Niederlande bis in die spanische Hauptstadt Madrid und weiter in den äußersten Süden Spaniens. Dieser Trip dauerte etwa einen Monat. Das Wohnmobil legte insgesamt 3.000 Kilometer zurück.