Post im Juni: Millionen Deutsche bekommen mehr Geld

Blick in einen Geldbeutel mit Geldscheinen.
Symbolbild © istockphoto/Christian Horz

Viele Bürger erhalten derzeit ein bestimmtes Schreiben. Die Post im Juni enthält gute Nachrichten, denn im Rahmen einer bestimmten Auszahlung gibt es bald mehr Geld für die Berechtigten.

Millionen Menschen erhalten diesen Juni Post, die sie darüber informiert, dass sie in Zukunft monatlich mehr Geld erhalten. Um diese Auszahlung geht es.

Post im Juni: Schon bald mehr Geld für Millionen Bürger

In Deutschland dürfen sich aktuell Millionen Menschen freuen. Der Grund ist eine Auszahlung, die den Berechtigten schon bald jeden Monat mehr Geld auf ihr Konto spült. Damit verbunden ist auch eine Benachrichtigung durch die Deutsche Rentenversicherung. Denn diese verschickt aktuell im Juni Post, mit der die berechtigten Bürger darüber informiert werden, dass sie bald mehr Geld bekommen.

Lesen Sie auch
Sparmaßnahmen: ZDF streicht beliebte Sendung nach 20 Jahren

Laut Berichten sollen 21 Millionen Menschen im Juni Post von der Deutschen Rentenversicherung erhalten. Darin soll den Empfängern eine frohe Botschaft übermittelt werden. Es gibt nämlich mehr Geld für sie. Für Juli 2023 steht demnach eine Rentenerhöhung an. Durch die Briefe der DRV werden die Rentner dabei über die Höhe der Bezüge in Kenntnis gesetzt.

So hoch steigen die Renten

In den Bundesländern im Westen erhöhen sich die Renten um 4,39 Prozent, während die Renten im Osten um 5,86 Prozent zulegen. Damit verbunden sind auch Erhöhungen bei der Auszahlung, die ab Juli mehr Geld für die Rentenempfänger bedeuten. Dadurch soll die hohe Preissteigerung durch die Inflation aufgefangen werden.

Lesen Sie auch
Antrag stellen: Nächster Zuschuss kommt für Millionen Bürger

Tatsächlich kann dadurch jedoch nur ein Teil ausgeglichen werden, denn die Rentenerhöhung bleibt hinter der Rate der Inflation. Diese lag zuletzt bei 7,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte, und damit höher als die geplanten Erhöhungen in Ost und West.

Klares Plus für Rentner

Laut der DRV sei die Rente jedoch seit 2010 deutlich gestiegen. Verglichen mit den Renten im Jahr 2010 legte die Standardrente im Westen bis 2022 um satte 32 Prozent zu. Im Osten sind es sogar stolze 47 Prozent. In diesem Zeitraum erhöhte sich die Rente also mehr als die Inflationsrate. Dennoch freuen sich viele Rentner nun sicherlich auf die Post im Juni, die eine Rentenerhöhung und damit mehr Geld ab Juli ankündigt.