Rache an Mercedes: Frustrierte Supermarkt-Kunden greifen zu Maßnahmen

Mercedes zugeparkt von Einkaufswagen
© Screenshot TikTok/johnnymarocco

Karlsruhe Insider: Schlecht geparkt – Kunden sauer.

In Massachusetts in den USA belegte ein Mercedes-fahrer mit seinem Gefährt gleich zwei Parkplätze. Dies stieß bei einigen Kunden gehörig auf. Okay, Parken will gelernt sein, und mit großen Autos kann man schon seine Probleme haben.

Wie viel Frust aber dann in den anderen Kunden steckte, konnte keiner vorhersehen. So einfach wollten die Kunden den Fahrer aber nicht fahren lassen. Sie stellten rings um den Mercedes genügend Einkaufswagen, damit der Fahrer sich erst körperlich betätigen musste, wollte er zu seinem Auto.

Dann zeichnete ein Kunde einen gelben Pfeil auf den Boden und schrieb, übersetzt: „Das ist kein Bentley“ und „kleiner Penis“.

Lesen Sie auch
Pietro Lombardi spricht es endlich aus – "Fans aus dem Häuschen"

Diese Aktion filmten einige Passanten und luden den Film sofort bei YouTube ein. Nun stellte auch jeder andere Passant seinen Einkaufswagen hinter oder vor den Mercedes.

Der Mercedes-Fahrer musste erst einmal insgesamt 26 Einkaufskörbe wegbringen, ehe sein Auto frei war.