Radfahrer zerstört 50 Autos in Karlsruhe – 60.000 Euro Schaden!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Berezko

Karlsruhe-Insider: Ein bislang unbekannter Radfahrer hat am Samstagabend in Karlsruhe-Rintheim im Vorbeifahren mehr als 50 Fahrzeuge mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf über 60.000 Euro geschätzt. Auch in Hagsfeld wurden mehrere Pkws beschädigt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der Radfahrer gegen 20:40 Uhr die Mannheimer Straße in nördlicher Richtung. Im Vorbeifahren fügte er dabei mehreren am rechten Fahrbahnrand geparkten Autos mit einem unbekannten Gegenstand jeweils einen langen Kratzer zu. Eine Zeugin wurde durch die Geräusche auf das Geschehen aufmerksam und verständigte kurz darauf die Polizei.

Trotz sofortiger, intensiver Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifen konnte der Radfahrer nicht mehr ausfindig gemacht werden.

Bei der Ermittlung des Fahrtwegs stellten die Beamten fest, dass der Unbekannte insgesamt 55 Fahrzeuge in der Mannheimer Straße, der Sinsheimer Straße sowie in der Rintheimer Hauptstraße auf diese Weise beschädigte. Zudem ergaben die weiteren Überprüfungen, dass auch in Hagsfeld in der Hofäckerstraße weitere 16 Autos und in der Neubrunnenstraße sowie auf den Parkplätzen des Fächerbads und des SSCs weitere Fahrzeuge beschädigt wurden. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe wird von einem Zusammenhang ausgegangen.

Lesen Sie auch
Nach Insolvenz: Alle Reisen gestrichen – "Über 170.000 betroffen"

Der unbekannte Radfahrer wird von der Zeugin als männlich und nicht älter als 40 Jahre alt geschätzt. Er trug dunkle Kleidung und einen Kapuzenpullover. Zudem hatte er ein dunkles Tuch vor Mund und Nase. Unterwegs war er mit einem älteren, dunklen Herrenfahrrad.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach weitere Zeugen oder möglichen Hinweisgebern und bittet diese, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter 0721/49070 in Verbindung zu setzen. /ots