Saison-Eröffnung: Neues Mega-Highlight für Europa-Park Besucher

Eingang des Europa-Parks in Rust.
Symbolbild © istockphoto/Wirestock

Bereits vor dem Saisonstart 2023 waren die Jahreskarten für den Europa-Park restlos ausverkauft. Jetzt kommt ein neues Highlight für die Besucher dazu. 

Nikola Tesla (1856-1943) ist in der Weltgeschichte als Erfinder, Physiker und Elektroingenieur bekannt. Das kroatische Genie entwickelte zahlreiche Systeme zur elektrischen Energieübertragung. Das neue Highlight im Europa-Park steht in direkter Verbindung zu ihm.

Neuer Themenbereich

Im Europa-Park in Rust entsteht ein neuer Themenbereich. Er ist dem Land Kroatien gewidmet. Hier wird auch die neue Tesla-Achterbahn „Voltron Coaster“ für jede Menge Nervenkitzel sorgen. Fans können online bereits eine virtuelle „On-Ride“-Fahrt erleben. Zudem wurde eine Baudokumentation zu der Attraktion auf der parkeigenen Streaming-Plattform VEEJOY veröffentlicht. In dieser erhalten Besucher viele Informationen zum Bau und zur Entstehung der Achterbahn.

Bereits im Dezember 2022 wurden die Schienen für die Achterbahn geliefert. Doch Besucher müssen sich bis 2024 gedulden. Erst nächstes Jahr wird der Themenbereich Kroatien fertiggestellt. Doch ein weiteres neues Highlight wartet auf die Parkbesucher bereits zum Saisonstart 2023.

360-Grad-Erlebnis

Im Traumzeit-Dome erleben die Besucher ein 360-Grad-Erlebnis, das sich dem Lebenswerk von Nikola Tesla widmet. Zudem soll der Film einen Vorgeschmack auf den Themenbereich Kroatien darstellen.

Lesen Sie auch
Strikte Verbote: Erste Hotels drohen Gästen mit harten Strafen

Die Zuschauer erleben im Dome eine Reise nach Kroatien. Neben der schönen Landschaft, erhält man einen tiefen Einblick in Nikola Teslas Lebenswerk. Alle innovativen Ideen und Experimente rund um Elektrizität werden in dem Film aufgegriffen. Den Startpunkt bildet dabei Teslas Labor. Im Wartebereich finden Besucher eine umfassende Ausstellung zu der neuen Achterbahn, die viele Einblicke gewährt.

Die Aufbauarbeiten für den Themenbereich Kroatien veränderten bereits einiges im Park: Der Traumzeit-Dome wurde 2022 abgebaut und an einer anderen Stelle im Bereich Griechenland aufgebaut, um die Bauarbeiten für die Tesla-Achterbahn nicht zu behindern.

Zudem sind die Bauarbeiten sehr aufwendig. Der Europa-Park ist jedoch dafür bekannt, dass er seinen Besuchern stetig neue Attraktionen bieten will. Neben Achterbahnen sind mit den Jahren auch neue Erlebnisrestaurants und weitere Highlights entstanden. Diese locken jedes Jahr tausende Menschen in den Park.