Ära endet: Kult-Produkt wird eingestellt – „Nur als vegan erhältlich“

Ein Wurstwaren-Regal im Supermarkt.
Symbolbild © istockphoto/lapandr

Ein bekanntes Kult-Produkt bei einem Fleischwaren-Produzenten wird nun eingestellt und in Zukunft nur noch vegan erhältlich sein. Dies liegt größtenteils an der wachsenden Nachfrage nach fleischlosen Alternativen.

Seit einem Jahrzehnt hat die Rügenwalder Mühle ihren Fokus von reinen Fleischwaren auf vegetarische und vegane Alternativen erweitert. Die wachsende Nachfrage nach fleischlosen Optionen hat die Produktpalette des Unternehmens maßgeblich beeinflusst. Nun wird ein beliebtes Kult-Produkt eingestellt, welches bald nur noch vegan erhältlich sein wird.

Veganer Hauchschnitt ersetzt den Schinken Spicker

Die Produktion des beliebten Kult-Klassikers wurde Ende 2023 eingestellt. Ab sofort wird der Schinken Spicker nur noch in veganen Varianten angeboten. Kunden haben jetzt die Auswahl zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Grillgemüse, Mortadella, bunte Paprika, Schnittlauch und bunter Pfeffer. Die nun frei gewordenen Produktionskapazitäten sollen für einen anderen veganen Bestseller, den „veganen Hauchschnitt“, genutzt werden. Dieses innovative Produkt ist eines der neuesten Highlights des Unternehmens und erfreut sich bereits großer Beliebtheit bei den Konsumenten.

Die Entscheidung, einen etablierten Klassiker wie den Schinken Spicker einzustellen, ist Teil einer langfristigen Strategie der Rügenwalder Mühle. Geschäftsführer Michael Hähnel unterstreicht, dass die Entwicklung hin zu pflanzlichen Produkten keine vorübergehende Modeerscheinung sei, sondern sich schon seit Jahren abzeichne. Das Unternehmen plant, seinen Fokus weiterhin auf vegane Produkte zu richten und das Angebot in diesem Segment weiter auszubauen.

Lesen Sie auch
Verstaubt im Regal: Diese Schallplatten sind ein Vermögen wert

Rügenwalder Mühle bietet mehr vegane Produkte als Fleisch an

Die Rügenwalder Mühle setzt klare Akzente in Richtung pflanzlicher Ernährung. Dies tut sie, indem sie fast fünfzig vegane und vegetarische Produkte anbietet, im Vergleich zu lediglich 23 Fleisch- und Wurstwaren. Im vergangenen Jahr allein wurden etwa zwanzig neue Produkte eingeführt. Der Fokus liegt darauf, den steigenden Anforderungen der Kunden an innovative und nachhaltige Fleisch-Alternativen gerecht zu werden. Gemäß Aussagen von Herrn Hähnel war die Entscheidung, die Produktion des Schinken Spickers zu beenden, ein notwendiger Schritt, um mehr Raum für pflanzliche Produkte zu schaffen und die Unternehmensphilosophie konsequent weiterzuführen. Die Rügenwalder Mühle stärkt ihre Vorreiterrolle in puncto pflanzlicher Ernährung durch die kontinuierliche Erweiterung ihres Sortiments.