Alte Möbel von IKEA sind ein Vermögen wert – „Nicht mehr in Serie“

Ausstellungsraum im Ikea Einrichtungshaus.
Symbolbild © istockphoto/tang90246

Manche alten Möbel von IKEA können ein echtes Vermögen wert sein. Vor allem, wenn sie „nicht mehr in Serie“ produziert werden oder schon lange nicht mehr im Sortiment sind.

Früher einmal gab es sie recht günstig, heute können alte Möbel von IKEA ein Vermögen wert sein. Werden sie „nicht mehr in Serie“ produziert oder stammen aus einer längst vergangenen Produktionsreihe, können sie bis zu 500 Euro einbringen.

Diese IKEA-Produkte sind wertvoll

So manches kann mit der Zeit im Wert steigen. So ist es auch bei bestimmten IKEA-Accessoires und -Möbeln. Mitunter können Produkte des Einrichtungshauses, die nicht mehr Teil des Sortiments sind, bis zu 500 Euro je Stück einbringen. Es kann sich also lohnen, den eigenen Hausstand einmal genauer zu betrachten und zu prüfen, ob eines der wertvollen Stücke darunter ist.

Die Porzellanvase „PS Jonsberg“ gehört zu einer Vasenserie, welche die Designerin Hella Jongerius für IKEA erstellte. Die Niederländerin brachte die Kollektion im Jahr 2005 in die schwedischen Möbelhäuser. Damals kostete eine Vase 30 Euro. Mittlerweile hat sich ihr Wert verachtfacht, wie ein Blick auf Ebay zeigen kann. Hier bringt ein Exemplar zwischen 250 und 300 Euro ein.

Lesen Sie auch
Anstürme erwartet: IKEA bringt modernes Produkt in alle Filialen

Weitere wertvolle IKEA-Gegenstände

Die Stuhl-Tisch-Kombination „Järpen“ entstammt der Ideenschmiede des Designers Niels Gammelgaard. In den 1980er- und 1990er-Jahren waren die Kombinationen bei IKEA-Kunden sehr beliebt. Heute bringt das Produkt zwischen 180 und 280 Euro auf Verkaufsplattformen ein.

Ähnlich ist es mit dem Polstersessel „Diana“. Dieser stammt aus einer Möbelserie von IKEA aus dem Jahr 1972 und wurde von der Designerin Karin Mobring entworfen. Sie war die erste Frau, die für das schwedische Möbelhaus Möbel designte. Bis zu 230 Euro pro Stück bringt der Sessel auf Verkaufsplattformen ein. Die Variante mit Lederbezug kostet teilweise sogar bis zu 390 Euro.

Am höchsten im Wert gestiegen

Ein Sessel aus den 80er-Jahren gilt heute als regelrechtes Sammlerstück. Dabei handelt es sich um einen Drahtsessel, den Niels Gammelgaard im Jahr 1986 entwarf. IKEA verkaufte den Sessel „Oti“ für einen Bruchteil seines heutigen Wertes.

Das Vintage-Objekt gilt unter Sammlern als heiß begehrt. Mittlerweile variieren die Preise für den Drahtsessel stark. Er kann heute gut und gern 500 Euro einbringen und ist damit eines der wertvollsten IKEA-Produkte, das nicht mehr in Serie hergestellt wird.