Alte Spielkarten sind über 10.000 Euro wert – „Hatte fast jeder in der Hand“

Kinder tauschen Spielkarten
Symbolbild © istockphoto/TopMicrobialStock

Augen auf: Alte Pokémon-Karten können heute mit etwas Glück ein echtes Vermögen wert sein. Bestimmte Spielkarten haben sogar einen unglaublichen Wert von über 10.000 Euro.

Das Tauschen von bestimmten Spielkarten ist wieder im Trend und einige Motive sind heute teilweise über 10.000 Euro wert. Wer damals fleißig Pokémon-Karten auf dem Pausenhof mit Freunden getauscht hat, sollte diese dringend suchen. Denn nachdem das Hobby lange verschwunden ist, gehen jetzt wieder viele der Sammelleidenschaft nach. Somit ist auch die Nachfrage nach besonders seltenen Karten gestiegen. Es kann sich also lohnen, die eigenen Karten genau zu betrachten, denn darunter können sich echte Goldgruben verbergen.

Ein echtes Vermögen

Erst letztes Jahr hat ein US-Bürger ein original verpacktes Set von Pokémon-Spielkarten aus dem Jahr 1999 für einen Wert von über 165.000 Euro versteigert. Das Set hätte rein theoretisch jeder im Keller liegen haben können, denn in den Neunzigern besaß fast jedes Kind einen Ordner mit den Sammelkarten, um sie mit Freunden zu tauschen.

Lange schien sich dann niemand mehr für die Sammelkarten zu interessieren, bis der Hype erneut aufkam. Heute sind die Karten des Videospieleherstellers Nintendo wieder sehr gefragt. Natürlich sind nicht alle Karten gleich mehrere Tausende wert, denn die meisten der Motive hat Nintendo in großen Mengen produziert. Was Karten besonders und wertvoll macht, sind spezielle Merkmale.

Lesen Sie auch
Paukenschlag: PlayStation 5 soll komplett eingestampft werden

Der Wert von Spielkarten

Einige wichtige Faktoren bestimmten über den Wert der Spielkarten und dazu gehört die Größe der Auflage. Je seltener eine Karte ist, desto höher ist auch die Nachfrage und so werden Karten, von denen es weltweit nur wenige Exemplare gibt, hoch gehandelt. Ein Beispiel dafür ist die sogenannte „Illustrator“-Karte, welche insgesamt nur mit einer Auflage von 39 Stück von Nintendo gedruckt wurde. Wer diese Spielkarte sein Eigen nennt, kann mehrere 10.000 Euro dafür verlangen.

Doch auch Druckfehler machen Karten einzigartig. Wer auf der Suche nach seltenen Exemplaren ist, sollte daher genau prüfen, ob alle Merkmale und Zeichen auf dem Sammelobjekt zu finden sind. Hier können die kleinsten Details den Unterschied machen. Sogenannte „Schattenlose Karten“ sind unter Sammlern außerdem sehr beliebt. Dabei handelt es sich um Sammelkarten, deren Motive der Hersteller heute nur noch mit einem anderen Design druckt. Klar ist, ein Blick in den eigenen Sammelordner lohnt sich in jedem Fall und kann mit etwas Glück sogar sehr schnell sehr viel Geld einbringen.