Aus droht: Neue Maßnahme trifft Saturn, Media Markt und Co.

Eingang eines Media Markts.
Symbolbild © istockphoto/SLindenau

Eine neue Maßnahme trifft Saturn, Media Markt und Co. Damit droht einigen Elektrogeräten das Aus.

Bald gibt es einige beliebte Elektrogeräte weder bei Saturn noch bei Media Markt mehr. Eine neue Maßnahme tritt bald in Kraft. Stichtag der EU-Verordnung ist der 1.März. Ab diesem Datum werden bestimmte elektronische Geräte nicht mehr im Handel erhältlich sein. Grund dafür ist die Nachhaltigkeitspolitik und ein Beschluss innerhalb der Europäischen Union.

Saturn und Media Markt von neuen Maßnahmen betroffen

Meist merken die Verbraucher eine Änderung im Handel erst, wenn es schon zu spät ist. So auch bei der nächsten EU-Verordnung, die bereits am 1.März in Kraft tritt. Sie soll den Energieverbrauch von Elektrogeräten deutlich senken. Geräte, die zu viel verbrauchen, sind dann nicht mehr im Handel erhältlich. Das betrifft vor allem große Flachbildfernseher mit 8K- oder 4K-Technologie. Viele aktuelle Fernseher fallen in diese Kategorie. Sie dürften bald aus den Regalen verschwinden.

Die neue EU-Richtlinie schränkt den Verkauf von Elektrogeräten mit hohem Energieverbrauch ein. Sie müssen mindestens die Energieeffizienzklasse F erreichen, um noch verkauft werden zu dürfen. Die meisten QLED 8K Fernseher erreichen diese Energieeffizienzklasse jedoch nicht. Auch OLED-Fernseher sind sehr energieintensiv. Mittlerweile ist es aber gelungen, etwas Erleichterung zu schaffen. Alle Fernseher und Elektronikprodukte, die vor dem Stichtag in den Handel gingen, sind nicht betroffen. Im Wesentlichen sind Neugeräte und entsprechende Modellreihen relevant. Diese müssen den aktuellen Anforderungen entsprechen.

Lesen Sie auch
Banken in Deutschland stellen plötzlich beliebten Bezahldienst ein

Diese Elektrogeräte ab dem 1. März vor dem Aus

Ab dem 1. März wird sich also bei Saturn und Media Markt nicht viel ändern. Die neue Verordnung wirkt sich nachhaltig auf das Angebot aus. Außerdem können viele Fernseher mit einem einfachen Trick weiterhin verkauft werden: Sie werden von den Herstellern einfach dunkler eingestellt.

Wenn die Fernseher weniger hell sind, laufen sie gleichzeitig energieeffizienter und verbrauchen weniger Strom. Es bleibt abzuwarten, welche Knöpfe sich die Hersteller in den nächsten Monaten einfallen lassen, um den Energieverbrauch von Elektrogeräten zu senken.