Bedingungen: Pilze niemals in der Mikrowelle aufwärmen

Eine Schüssel mit gebratenen Pilzen und frischen Kräutern.
Symbolbild © istockphoto/AnnaPustynnikova

Pilze sollten niemals in der Mikrowelle erwärmt werden, da dies gesundheitsschädlich sein kann. Es sei denn, ihr berücksichtigt diese drei Bedingungen. 

Viele haben noch nicht von der Regel gehört, dass man Pilze nicht erneut aufwärmen darf. Doch die meisten Köche schwören darauf und werfen möglicherweise Reste weg. Das ist jedoch unnötig, denn es gibt verschiedene Bedingungen, unter denen ihr Pilze doch erneut aufwärmen könnt.

Aufbewahrung von Pilzen kann gesundheitsschädlich sein

Die Weisheit, dass man Pilze nicht erneut aufwärmen darf, stammt aus einer Zeit, in der es noch keine Kühlschränke gab. Damals wäre es gesundheitlich äußerst bedenklich gewesen, Pilzreste aufzubewahren, erneut aufzuwärmen und zu verspeisen. Die Kühlung von Lebensmitteln ist heutzutage eine selbstverständliche Möglichkeit, um Pilzgerichte länger haltbar zu machen. Durch moderne Kühlschränke und Gefriertruhen könnt ihr Pilze für mehrere Tage oder sogar Wochen aufbewahren, ohne dass sie verderben oder an Geschmack verlieren. Das bedeutet, dass das Aufwärmen von Pilzgerichten zu einem späteren Zeitpunkt kein Risiko mehr für die Gesundheit darstellt. Allerdings solltet ihr bei der Aufbewahrung von Pilzen im Kühlschrank drei Punkte beachten, um sicherzustellen, dass die Pilze aufgewärmt werden können.

Lesen Sie auch
Noch günstiger: Konkurrenz für MediaMarkt & Saturn breitet sich aus

Drei Bedingungen zum Aufwärmen von Pilzen

Die erste Voraussetzung ist, dass ihr die Reste des Pilzgerichts auch wirklich im Kühlschrank aufbewahrt. Wenn ihr mit dem Essen fertig seid und die Reste abgekühlt sind, füllt ihr sie am besten in ein verschließbares Behältnis, das ihr anschließend in den Kühlschrank stellt. Die zweite Bedingung ist, dass ihr das Pilzgericht nicht mithilfe der Mikrowelle aufwärmen solltet. Denn Mikrowellen erhitzen das Pilzgericht nicht gleichmäßig. Es kann folglich sein, dass Keime nicht abgetötet werden. Wählt zum Aufwärmen der Pilze stattdessen einen Topf oder eine Pfanne.

Ein letzter Tipp, den ihr beim Pilze-Aufwärmen unbedingt beachten solltet: Gerichte, die Pilze enthalten, dürft ihr nur einmal erneut aufwärmen. Wärmt also nur so viel von den übrig gebliebenen Resten auf, wie ihr auch tatsächlich essen wollt. Also, bevor ihr eure nächste Pilzmahlzeit wegwerft, denkt daran: Pilze könnt ihr bedenkenlos erneut aufwärmen, wenn ihr diese drei Regeln befolgt.