Beim öffnen: Kunde wegen Bio Hackfleisch bei Kaufland verärgert

Bio Hackfleisch vom Discounter.
Foto: facebook/René Heyen

Damit rechnet wohl niemand! Nichtsahnend packt ein Kunde von Kaufland seinen Einkauf inklusive Bio Hackfleisch aus und erlebt anschließend eine böse Überraschung.

Es wird immer teurer und ganz besonders Kunden in Supermärkten und Discountern bekommen das zu spüren. Infolge der Inflation durch den Krieg in der Ukraine ziehen immer mehr Lebensmittelhersteller ihre Preise an. Und genau hier scheinbar gibt es auch kein Entkommen für die Verbraucher. Selbst Produkte wie Bio Hackfleisch scheinen inzwischen immer teurer zu werden – und das sogar zu versteckten Preisen.

Versteckte Preiserhöhungen im Supermarkt

Immer wieder ist dabei die Rede von versteckten Preiserhöhungen in den Supermärkten und allzu oft wird dabei von sogenannten „Mogelpackungen“ gesprochen. Das bedeutet, dass die Verpackung auf den ersten Blick riesig wirkt, der Inhalt selbst jedoch sehr klein ausfällt. So erging es jetzt auch einem Kunden von Kaufland, der eine Packung Bio Hackfleisch kaufte.

Enttäuscht und verärgert

Als der Kunde von Kaufland nichts ahnend Zuhause seine Ware auspackte, machte er bei seinem Bio Hackfleisch eine ernüchternde Entdeckung. Statt den deklarierten 400 Gramm waren nur 300 Gramm in der Packung.

Lesen Sie auch
Durchgesickert: Krankenkasse soll wohl noch teurer werden für alle

Verärgert postete der Kunde seinen Einkauf auf der Social-Media-Plattform Facebook und schrieb dazu: „Lasst euch nicht von Kaufland verarschen!“ Zur Sicherheit wog der Mann das Bio Hackfleich sogar noch einmal ab und kaufte drei Packungen nach. Das Ergebnis: immer ähnlich. Nie erreichte ein Inhalt der gekauften Packungen, die deklarierten 400 Gramm Bio Hackfleisch. Seine Erkenntnis dazu klingt ernüchternd: „Ich weiß, wo ich nichts mehr kaufe.“

Auf der Suche nach Erklärungen

Auch andere Facebook-User sahen das ähnlich und zeigten sich verärgert. Nur vereinzelt wurde eingeworfen, dass sich das Gewicht des Bio Hackfleisch durchaus verändert, wenn es Wasser lässt. Eine Facebook-Userin riet ihm zudem, das Fleisch doch mal mit der Packung zu wiegen. Kaufland selbst hat sich bisher noch nicht zu dem Vorfall und dem verärgerten Post des Kunden auf Facebook geäußert.