Beliebter Laden macht plötzlich zu: „Wir schließen. Alles muss raus“

Geschäft ist pleite mit Schild an der Tür
Symbolbild © istockphoto/franconiaphoto

Plötzlich steht ein beliebter Laden vor dem Aus. Schon bald soll er zumachen. Offenbar hat es nun das nächste deutsche Unternehmen getroffen, das jetzt seinen beliebten Shop schließen muss.

Erneut gibt es Meldung darüber, dass ein beliebter Shop schließen muss. Das Geschäft soll schon bald zumachen und in Zukunft nicht mehr weiterbetrieben werden.

Beliebter Shop schließt

Im Schaufenster des beliebten Ladens prangt ein Schild, auf dem geschrieben steht: „Wir schließen. Alles muss raus“. Damit dürfte klar sein, dass das Unternehmen vor dem Aus steht. Dabei war das Geschäft in Essen ein beliebter Anlaufpunkt für zahlreiche Kunden aus einem bestimmten Sektor.

Das Ladengeschäft war tatsächlich erst vor kurzer Zeit eröffnet worden. Denn während die Coronapandemie vielen Unternehmen den Garaus machte, machte die Ladenbetreiberin genau zu diesem Zeit ihr Hobby zum Beruf und eröffnete den Shop. Der Handwerksladen, der direkt neben der Post in Essen-Steele zu finden ist, öffnete erstmals im Oktober 2021 seine Türen.

„Tal-Wear“ muss aufgeben

Näh- und Do-it-youself-Fans kommen bei dem Angebot des Ladens ins Träumen. Alles, was Selbermacher benötigen, finden sie genau hier. Jetzt jedoch soll das jähe Ende nahen. So würde auf Facebook verkündet, dass der Laden aufgeben muss. Viele Kunden zeigen sich von der Nachricht betroffen. Eine Userin war besonders berührt und schrieb, dass sie bereits mit ihrer Tochter dort gewesen sei. Weiter kommentierte sie: „Es ist mal wieder ein Verlust, warum nur?“

Lesen Sie auch
Aus: Lieblingsgemüse der Deutschen bald nicht mehr verfügbar

Inhaberin Stefanie Talwar erklärte gegenüber Medienvertretern die Gründe für ihre Entscheidung. Laut der Unternehmerin soll es mit Beginn des Krieges in der Ukraine auch mit dem Geschäft bergab gegangen sein. So sollen zum Beispiel Stoffe um bis zu dreißig Prozent teurer geworden sein. Zusätzlich hätten die Kunden immer weniger Geld zur Verfügung.

Am 18. März ist Schluss

Laut Stefanie Talwar würden die Leute zuerst am Hobby sparen. Sie sehe in der kommenden Zeit keine schnelle Besserung der aktuellen Wirtschaftslage und habe daher beschlossen, aufzugeben. Zudem erklärte sie, dass sie keine großen finanziellen Reserven habe.

Bis zum 18. März 2023 soll der Laden in Essen-Steele noch geöffnet bleiben. Von montags bis freitags sind die Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr und am Samstag hat der Shop bis 13 Uhr geöffnet.